01.03.2018 09:35 Uhr - 1. Bundesliga - PM Bensheim/Auerbach Flames, red

Bensheim/Auerbach bindet Duo auf Kreisläuferposition

Merel FreriksMerel Freriks
Quelle: Jürgen Pfliegensdörfer
Die Flames der HSG Bensheim/Auerbach freuen sich, auf der Kreisposition weiterhin mit Caroline Thomas und Merel Freriks planen zu können. Damit geht die HSG Bensheim/Auerbach weiterhin den Weg der Kontinuität im Kader: Weitere Vertragsverlängerungen sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Caroline Thomas wechselte 2016 von den Trierer Miezen an die Bergstraße - sie spielte unter anderem für die DJK MJC Trier, HSG Blomberg-Lippe und die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern. Merel Freriks kam zum Saisonstart vom niederländischen Klub E&O Emmen zu den Flames und hat sich innerhalb kurzer Zeit voll in die Mannschaft integriert.

Heike Ahlgrimm schätzt die Arbeit mit den beiden: "Caro und Merel sind ein Duo, mit dem man als Trainerin sehr gerne arbeitet. Caro wirft ihre Erfahrung und Routine in die Waagschale und ist mit ihrer Spielweise eine wichtige Komponente für uns - sie ist in Abwehr und Angriff ein zentraler Baustein und mit ihrem Kämpferherz außerdem sehr wichtig für die Mannschaft. Merel bekommt bei uns sehr viele Einsatzzeiten, kann sich in Ruhe entwickeln und zeigt bei ihren Einsätzen, dass sie uns weiterbringen kann."

Die Freude über die Vertragsverlängerungen ist Heike Ahlgrimm anzumerken: "Natürlich bin ich sehr erfreut, dass ich mit Caro und Merel weiterarbeiten kann. Es zeigt auch, dass wir im Verein auf dem richtigen Weg sind und nun auf dieser Position frühzeitig Planungssicherheit haben."

Bevor Caroline Thomas zu den Flames wechselte, wollte sie ihre Handballkarriere vorzeitig beenden. Bei den Südhessinnen hat sie den Spaß am Handball wiederentdeckt und hängt abermals eine Saison dran: "Für mich passt bei den Flames einfach alles, deshalb möchte ich hier gerne weiter spielen. Ich plane von Jahr zu Jahr, wobei mir die Mannschaft mit unserem Teamgeist und der Klub die Entscheidung leicht gemacht hat, noch einmal zu verlängern. Die Mannschaft bleibt weitestgehend zusammen, was ein weiteres Argument für mich war."

Natürlich möchte die erfahrene Kreisläuferin mit ihren Flames den Klassenerhalt schaffen: "Wir haben letzte Saison mit dem Aufstieg etwas tolles erreicht und wollen diese Saison gemeinsam unser weiteres großes Ziel erreichen. Es ist eine sehr starke Liga und wir müssen in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen, um zu bestehen. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir es schaffen, in der ersten Bundesliga zu bleiben!"

Die junge Holländerin hat bisher mit ihrer Performance voll überzeugt, befindet sich im Lernprozess und profitiert von der Erfahrung von Caroline Thomas an ihrer Seite. "Caro und ich sind ein gutes Team, ich kann sehr viel von ihr lernen. Es ist toll, dass ich weiterhin bei den Flames spielen kann, hier habe ich die Möglichkeit, mich voll auf Handball zu konzentrieren und in einer guten Mannschaft zu spielen. Ich möchte mich weiterentwickeln, deshalb spielt auch unsere Trainerin Heike Ahlgrimm für mich eine große Rolle. Natürlich kämpfe ich um mehr Spielanteile, um dem Team zu helfen. Ich freue mich, hier zu sein und auch in der nächsten Saison für die Flames zu spielen!"