18.02.2018 19:30 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

"Erfolgsserie weiter fortgesetzt": Blomberg revanchiert sich bei Oldenburg

Simone Spur PetersenSimone Spur Petersen
Quelle: Thorsten Helmerichs
Die HSG Blomberg-Lippe bleibt auch nach dem neunten Spiel in Folge in der Handball Bundesliga Frauen ohne Niederlage. Zum Rückrunden-Auftakt gewann das Team von Trainer André Fuhr mit 34:30 (16:13) beim VfL Oldenburg. Die Lipperinnen haben somit ihre Erfolgsbilanz auf 16:2 Punkte in Serie ausgebaut. Eine beeindruckende Leistung, mit der die HSG weiter auf einen Europapokalplatz hoffen darf.

Gegen das Team der Stunde, die nunmehr seit neun Spielen ungeschlagene HSG Blomberg-Lippe, erwiesen sich die Angriffsbemühungen des VfL Oldenburg an diesem Tage schlichtweg als zu harmlos. So lag man schnell mit 1:6 hinten und lief diesem Rückstand das ganze Spiel über hinterher.

Nach einer 16:13-Pausenführung waren die Gäste vor einer ansehnlichen Kulisse in der EWE-Arena, darunter zahlreiche Blomberger Fans, Mitte der zweiten Hälfte endgültig auf die Siegerstraße eingebogen. Beim 26:20 durch Gisa Klaunig in der 46. Minute war klar, dass eine Vorentscheidung zugunsten der HSG gefallen war.

"Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung geboten und verdient gewonnen. Natürlich sind wir sehr glücklich, dass wir Revanche für die Hinspiel-Niederlage nehmen konnten und unsere Erfolgsserie weiter fortgesetzt haben", meinte ein zufriedener HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch nach Spielschluss.

Ein Sonderlob gab es für Geburtstagskind Tess van Buren (22), Angela Steenbakkers sowie Torhüterin Anna Monz. Nach drei Auswärtsspielen in Folge geht es am kommenden Samstag mit einem Heimspiel weiter. Gegner in der Sporthalle an der Ulmenallee ist die Neckarsulmer Sport-Union.

weitere Informationen folgen