11.02.2018 17:53 Uhr - 1. Bundesliga - PM HSG Blomberg-Lippe

Die Serie der HSG Blomberg-Lippe hält auch gegen Bensheim

Franziska MüllerFranziska Müller
Quelle: HSG
Unglaublich, aber wahr: Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe ist seit nunmehr acht Spielen und 14:2 Punkten hintereinander ohne Niederlage. Zum Abschluss der Rückrunde gewann das Team von Trainer André Fuhr bei der HSG Bensheim-Auerbach mit 30:27 (16:8). Dank dieses Erfolges haben Anna Monz und Co. nunmehr 16:10 Zähler auf dem Punktekonto und dürfen auf Tabellenplatz fünf von einer Teilnahme am Europapokal in der kommenden Saison träumen.

"Der Sieg in Bensheim geht unter dem Strich vollkommen in Ordnung, wobei wir in der ersten Hälfte den deutlich besseren Handball gespielt haben. Nach der Pause ist Bensheim näher herangekommen, aber der verdiente Sieg ist nie in Gefahr geraten", resümierte ein glücklicher Torben Kietsch. Der HSG-Geschäftsführer verwies einmal mehr auf die mannschaftliche Geschlossenheit, wobei es für Linksaußen Franziska Müller (sieben Tore) und Rückraumspielerin und Kathrina Pichlmeier (fünf Tore) ein Sonderlob gab. Nach dem Ende der Hinrunde rangiert die HSG auf dem fünften Platz und befindet sich nur zwei Punkte hinter dem Meisterschaftsaspiranten TuS Metzingen.