04.02.2018 18:46 Uhr - 2. Bundesliga - PM Beyeröhde, red

Beyeröhde deklassiert Trier

Melina FabischMelina Fabisch
Quelle: TVB
Beim deutlichen Sieg gegen den ehemaligen deutschen Meister DJK/MJC Trier ließen die Spielerinnen des TV Beyeröhde zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen. Bereits nach wenigen Minuten lag der TVB mit 6:1 in Front, zog weiter davon und feierte am Ende einen deutlichen 43:28 (21:10)-Erfolg.

Den Torreigen eröffnete Melina Fabisch auf der rechten Rückraum-Position , die in der Folge nicht zu bremsen war und einen Treffer nach dem anderen erzielte. Da wollte auf der anderen Angriffs-Seite Pia Adams nicht nachgeben und lieferte sich ein fröhliches Scheibenschießen mit Fabisch. Beide Spielerinnen kamen in der Endabrechnung auf zusammen 21 Feldtreffer.

Die Beyeröhder Defensive agierte vor allem in den ersten 30 Minuten äußerst konsequent und aufmerksam. Geführt von Defensiv-Spezialistin Anna-Lena Tomlik gelang es immer wieder die zusehends ratlosen Miezen zu Ballverlusten zu zwingen. Daraus resultierend kamen die Handballgirls zu einer Vielzahl einfacher Gegenstoss-Treffer und mit dem zwischenzeitlichen 21:10 war bereits zur Halbzeit die Messe gelesen.

Im zweiten Durchgang wechselte TVB-Coach Martin Schwarzwald munter durch, gönnte seinen beiden Shooterinnen Auszeiten, so dass das Beyeröhder Torgewitter etwas abflaute. Dennoch gewann der TVB auch die 2.Halbzeit und in den letzten 10 Minuten durfte dann auch die junge Joyce Roeske auf der rechten Außenbahn erstmals Bundesligaluft schnuppern und erzielte prompt 2 Treffer bei ihrem ersten Einsatz für den TV Beyeröhde.