25.01.2018 17:10 Uhr - International - chs

Nantes holt "zweifelsohne eine der besten Spielerinnen der Welt"

Alexandrina BarbosaAlexandrina Barbosa
Quelle: Marco Wolf
Die frühere THC-Spielerin Alexandrina Cabral Barbosa wird künftig wieder in Frankreich auf Torejagd gehen. Die Spanierin unterzeichnete einen Zweijahresvertrag beim LFH-Verein Nantes Loire Atlantique.

Barbosas Karriere begann in ihrem Heimatland Portugal, wo sie zunächst bei Madeira SAD bis 2005 spielte. Mit 19 Jahren wechselte sie dann nach erstmals Spanien, spielte drei Jahre für Puerto Sagunto ehe sie dann zwischen 2008 und 2010 erstmals unter Herbert Müller bei Rulmentul Brasov trainierte.

Nach dem finanziellen Zusammenbruch des Vereins kehrte sie nach Spanien zurück, schafft mit SD Itxako Estella auch den Einzug ins Endspiel der EHF Champions League ehe sie dann 2012, diesmal bereits als Spanierin, erneut für ein Jahr nach Rumänien ging und bei Oltchim Valcea spielte.

2013 folge dann der Wechsel zum Thüringer Hc, ehe sie den Verein nach einer Saison dann in Richtung CJF Fleury Loiret verließ. Dort traf sie erstmals auf Fred Bourgeant, der aktuell auch ihr Trainer bei Rostov am Don ist und dies künftig auch in Nantes sein wird.

"Sie wurde Meisterin in Spanien, Rumänien, Deutschland, Frankreich und Russland", betont Bourgeant in der Pressemeldung des Vereins. "Sie ist zweifelsohne eine der besten Spielerinnen der Welt, aber vor allem eine Spielerin, die aus einem Kollektiv hinaussticht. Sie ist eine echte Führungsspielerin, denn sie trainiert jeden Tag mit sehr hoher Intensität."

Nantes rüstet mit drei Nationalspielerinnen auf


Nationalspielerin Isabell Klein bekommt neuen Vereinstrainer