30.12.2017 11:50 Uhr - 2. Bundesliga - PM Bremen, red

"Es wird ein Spiel auf Augenhöhe" - Werder trifft auf auf TG Nürtingen

Isabelle DölleIsabelle Dölle
Quelle: hansepixx.de
In der 2. Bundesliga wird in diesem Jahr zwischen den Feiertagen gespielt. Die Werder-Handballerinnen empfangen am Samstag, 30.12.2017 um 18.30 Uhr die TG Nürtingen in der Klaus-Diter-Fischer-Halle. Nach der 24:28-Auswärtsniederlage im letzten Spiel in Mainz wollen die Bremerinnen nun im Heimspiel ein Handball-Feuerwerk zünden.

Mit Nürtingen kommt ein starker Gegner nach Bremen, die Schwäbinnen hatten eine Schwächephase von vier Spielen ohne Sieg, konnten die Serie aber mit einem Sieg gegen Herrenberg im letzten Spiel beenden und stehen Aktuell auf dem 11. Tabellenplatz. "Ich denke, es wird ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe", schaut Werder-Linkshänderin Isabelle Dölle auf das Duell voraus. Die Weihnachtstage waren frei für die Werder-Spielerinnen, aber die kurze Trainingswoche ist kein Grund für Ausreden. "Die leicht verkürzte Vorbereitungszeit werden wir hoch konzentriert nutzen. Wir werden alles dafür geben, damit wir zum Jahresabschluss einen Sieg feiern können", so Dölle.

Den Sieg würden natürlich auch gerne die Gäste mit in den Süden nehmen. "In der Liga ist aktuell alles offen, ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe", sieht auch Nürtingens Torfrau Christine Hesel ein spannendes Spiel auf die Zuschauer zukommen. Nürtingen hat die letzte Saison auf einem starken vierten Tabellenplatz beendet und will auch in diesem Jahr wieder oben angreifen. "Der Derbysieg gegen Herrenberg war ein kleiner Befreiungsschlag und unheimlich wichtig", so Hesel. Werder will mit aktuell 11:11 Punkten und dem 8. Tabellenplatz den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht verlieren. "Wir müssen 60 Minuten lang unsere Leistung abrufen und auf die Platte bringen, um gegen Nürtingen zu gewinnen", sieht Dölle in der Konstanz einen wichtigen Faktor für das kommende Spiel. An Konstanz fehlte es den Bremerinnen nämlich im letzten Punktspiel.