24.12.2017 09:45 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG BBM, red

SG BBM Frauen siegreich im Weihnachtsderby

Charris RozemalenCharris Rozemalen
Quelle: Marco Wolf
Mit einem 32:22 (16:9)-Sieg über den TV Nellingen gewinnt der Deutsche Meister der Handball Bundesliga Frauen (HBF), die SG BBM Bietigheim, das erste Spiel nach der Heim-WM. Im Anschluss an die Partie wurde zudem bekannt, dass Luisa Schulze ihren Vertrag bis zum Jahr 2020 verlängert hat.

Nach der schweren Verletzung von Spielführerin Kim Naidzinavicius wollte der Deutsche Meister sein erstes Spiel nach der WM-Pause unbedingt erfolgreich gestalten. Entsprechend engagiert startete das Team vor 1527 Zuschauern in der Ludwigsburger MHP-Arena in die Partie. Besonders die niederländische Bronzemedaillen-Gewinnerin Charris Rozemalen zeigte sich gut aufgelegt und konnte bis zur elften Minute bereits vier Mal ins gegnerische Tor treffen (6:2). In der 22. Minute war es schließlich Mille Hundahl, welche die erste Zehn-Tore-Führung der Gastgeberinnen markierte (15:5), ehe es beim Spielstand von 16:9 in die Pause ging.

Die Bietigheimerinnen starteten auch gut in Durchgang zwei und konnten ihren Vorsprung durch Martine Smeets bis zur 42. Minute auf 24:12 ausbauen. Nachwuchstalent Ann Kynast, die an diesem Abend ihr Bundesliga-Debut feierte, zeigte sich unerschrocken und konnte sich im letzten Drittel prompt doppelt in die Torschützenliste eintragen (30:20). Der Treffer von Charris Rozemalen zum 32:22 war gleichzeitig der Letzte in einer Partie, in der sich die Gastgeberinnen verdient durchsetzen und das vorletzte Spiel des Jahres für sich entscheiden konnten.

SGBBM-Coach Martin Albertsen zeigt sich zufrieden: "Dass einen Tag vor Heiligabend über 1500 Leute in die Halle kommen finde ich grandios. Ich denke unser Team konnte den Fans heute mit einer tollen Leistung etwas zurückgeben."