12.12.2017 10:16 Uhr - Weltmeisterschaft - dpa, red

WM-Viertelfinale komplett - DHB-Auswahl Zwölfter

Tschechien und Norwegen sind noch im TitelkampfTschechien und Norwegen sind noch im Titelkampf
Quelle: Marco Schultz
Titelverteidiger Norwegen, Vize-Weltmeister Niederlande, Olympiasieger Russland und Außenseiter Tschechien komplettieren das Viertelfinale der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen. Die Norwegerinnen setzten sich am Montagabend in Leipzig gegen Spanien mit 31:23 durch und treffen in der Runde der besten Acht auf Russland, der beim 36:35 gegen Asienmeister Südkorea in die Overtime musste. Nach 60 Minuten hatte es 30:30 gestanden.

Auch Mitfavorit Niederlande musste kräftig um den Einzug in die nächste Runde bangen. Der WM- und EM-Zweite zitterte sich in Magdeburg gegen Japan mit einem 26:24 nach Verlängerung. Gegner im Viertelfinale ist Tschechien, das sich gegen den EM-Fünften Rumänien in letzter Sekunde überraschend mit 28:27 durchsetzte. Um den Halbfinaleinzug kämpfen am Dienstag ferner Schweden gegen Dänemark und der Olympia-Zweite Frankreich gegen Montenegro.

Die deutsche Auswahl, die im Achtelfinale an Dänemark gescheitert war, beendete das Heim-Turnier auf Rang zwölf. Ausschlaggebend für die Platzierung, die nicht ausgespielt wurde, ist die Anzahl der in den Gruppenspielen gegen die ebenfalls weitergekommenen Teams erzielten Punkte. In dieser Wertung waren Serbien (9.), Rumänien (10.) und Spanien (11.) besser als Deutschland.

WM-Platzierungen

9. Serbien
10. Rumänien
11. Spanien
12. Deutschland
13. Korea
14. Slowenien
15. Ungarn
16. Japan
17. Polen
18. Brasilien
19. Angola
20. Kamerun
21. Paraguay
22. China
23. Argentinien
24. Tunesien