09.12.2017 17:27 Uhr - Weltmeisterschaft - fcb

Thorir Hergeirsson: "Wieder aufstehen und etwas daraus lernen"

Thorir HergeirssonThorir Hergeirsson
Quelle: Marco Schultz
Für eine Überraschung am letzten Vorrundenspieltag hat Schweden gesorgt. Der 31:28-Erfolg über Titelverteidiger Norwegen brachte den Tre-Kronor den Gruppensieg. Im Achtelfinale geht es nun gegen Slowenien. Im Viertelfinale würde dann aber Deutschland oder Dänemark warten. Norwegen hingegen trifft zunächst auf Spanien und anschließend könnte es zu einem Duell mit Olympiasieger Russland kommen, sofern die Sbornaja ihre Aufgabe Südkorea löst.

"Wir sind sehr zufrieden mit diesem Spiel. Unsere Abwehr war wirklich gute heute", bilanzierte Torhüterin Johanna Bundsen nach der Partie und Trainer Henrik Signell betonte: "Ich bin wirklich stolz auf mein Team, dass sie an sich geglaubt und das Spiel gewonnen haben. Wir werden jetzt nach Hause gehen und besprechen, wie wir diesen Sieg positiv nutzen können. Es ist ein gutes Gefühl gegen Norwegen zu gewinnen, vor allem mental. Aber es gibt uns nicht mehr als nur dieses gute Gefühl. Das wollen wir aber ins nächste Spiel mitnehmen."

"Wir haben heute gegen das bessere Team verloren. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen", so Norwegens Amanda Kurtovic. "Sie haben mehr gekämpft und gezeigt, dass sie ein Team für das Halbfinale sind. Sie waren besser in den Zweikämpfen als wir", ging Norwegens Nationaltrainer Thorir Hergeirsson nach der Niederlage ein wenig mehr ins Detail und der Isländer ergänzte: "Wenn du verlierst, musst du wieder aufstehen und etwas daraus lernen. Wir werden dieses Spiel analysieren. Wir haben einige gute Dinge gezeigt, aber wir müssen auch einige Sachen beim nächsten Mal besser machen. Wir werden einen guten Plan für das Achtelfinale machen und wieder aufstehen."