29.11.2017 11:35 Uhr - Weltmeisterschaft - PM Veranstalter

"Herausragende Zahl": WM-Standort Trier hat 15.000 Tickets verkauft

In trier wurde schon der WM-Boden verlegtIn trier wurde schon der WM-Boden verlegt
Quelle: Arena Trier
Drei Tage vor den ersten Spielen der Frauen-Handball-Weltmeisterschaft in Trier am 2. Dezember wurde am Mittwoch eine wichtige Marke gebrochen: Mehr als 15.000 Tickets sind mittlerweile für die Partien in der Arena an den Handballfan gebracht worden, über 8000 alleine in den vergangenen drei Wochen. "Das ist eine herausragende Zahl, die beweist, dass die Region sich unglaublich auf die WM-Spiele freut", sagt Julia Lewen, bei der Arena Trier die Projektleiterin für die Handball-Weltmeisterschaft.

"Für Samstagabend gibt es zum Beispiel nur noch Restkarten, einige Kategorien sind bereits ausverkauft", sagt Lewen. Bis Mittwoch waren für die Samstag-Spiele Frankreich - Slowenien (18 Uhr) und Spanien - Angola (20.30 Uhr) bereits 2531 Tickets von rund 2700 verfügbaren Karten verkauft. Sehr beliebt sind auch die Abendsessions am Donnerstag (7. Dezember/über 1800 Karten verkauft) und Freitag (8. Dezember/über 2100).

Aber auch die Mittagsspiele am Wochenende sind bereits jetzt Publikumsmagneten: Für das Eröffnungsspiel am Samstag um 14 Uhr zwischen Rumänien und Paraguay sind fast schon 2000 Tickets an den Fan gebracht worden, für das Sonntagsspiel Slowenien gegen Rumänien (ebenfalls um 14 Uhr) sind es über 1700 Tickets.

Karten für die Abendspiele (Preise zwischen 10 und 30 Euro) gibt es immer als Sessionticket, das heißt, sie gelten für beide Partien, die Mittagsspiele (Preise zwischen 7,50 und 15 Euro) werden jeweils einzeln verkauft. Zudem werden auch Tageskarten für alle drei Spiele zwischen 12,50 und 35 Euro verkauft. "Grundsätzlich sind für alle Sessions noch Karten erhältlich. Aber die Fans sollten schnell sein, speziell, wenn es sich um Gruppen handelt", sagt Lewen. Wer acht Karten einer Kategorie bestellt, erhält zwei Karten der gleichen Kategorie kostenlos. "Für die Mittagsspiele am Dienstag, Donnerstag und Freitag sieht es noch sehr gut aus, gleiches gilt für Dienstagabend", sagt Lewen.