26.11.2017 16:20 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

Niederlande: Bundesligaduo ergattert letzte WM-Tickets beim Vizeweltmeister

Lynn KnippenborgLynn Knippenborg
Quelle: Dieter Lange, BSV
Niederlands Trainerin Helle Thomsen hat am gestrigen Samstag die letzten Kaderplätze für die Weltmeisterschaft in Deutschland vergeben. Der Vizeweltmeister wird im Rückraum mit Lynn Knippenborg vom Buxtehuder SV und Charris Rozemalen von der SG BBM Bietigheim an der Endrunde in Deutschland teilnehmen.

Knippenborg hat erst vor kurzem eine Verletzung auskuriert, dennoch hat sie den Vorzug gegenüber Metzingens Delaila Amega erhalten. "Sie hat mehr Erfahrung, denn das wird ihr fünftes Turnier, zudem ist sie wichtig in unserer 5:1-Abwehr", begründet Thomsen ihre Entscheidung. Für Rozemalen ist es das erste internationale Großturnier, die Bietigheimerin rückt anstelle der angeschlagenen Sanne van Olphen in die Auswahl.

Niederlande: Tess Wester (SG BBM Bietigheim), Jasmina Jankovic (TuS Metzingen), Angela Steenbakkers (HSG Blomberg-Lippe), Martine Smeets (SG BBM Bietigheim), Yvette Broch (Györi ETO KC), Danick Snelder (Ferencvaros Budapest), Angela Malestein (SG BBM Bietigheim), Debbie Bont (Kopenhagen Haandbold), Laura van der Heijden (Ferencvaros Budapest), Nycke Groot (Györi ETO KC), Lois Abbingh (Issy Paris Hand), Estavana Polman (Team Esbjerg), Kelly Dulfer (Kopenhagen Haandbold), Jessy Kramer (Toulon St. Cyr), Lynn Knippenborg (Buxtehuder SV), Charris Rozemalen (SG BBM Bietigheim)