19.11.2017 09:43 Uhr - Champions League - PM SG BBM

Bietigheimer Frauen reist mit Selbstvertrauen nach Metz

Metz Trainer Emmanuel Mayonnade und Xenia SmitsMetz Trainer Emmanuel Mayonnade und Xenia Smits
Quelle: wolf-sportfoto.de
Nach der geglückten Revanche gegen ZRK Budu?nost Podgorica, trifft der Deutsche Meister der Handball Bundesliga Frauen (HBF), die SG BBM Bietigheim, am heutigen Sonntag (Anwurf: 16 Uhr) im letzten Vorrundenspiel der EHF-Champions League auf Metz Handball. Nachdem sich die Mannschaft von Martin Albertsen bereits erfolgreich für die Hauptrunde der Champions League qualifizieren konnte, reisen die SGBBM-Frauen ohne Druck ins Elsass.

Die Freude war groß im Bietigheimer Lager: Zum einen sahen die 2.258 Zuschauern in der Ludwigsburger MHP-Arena beim Spiel gegen ZRK Buducnost Podgorica die wohl beste Saisonleistung der SGBBM. Zum anderen konnten sich die SGBBM-Ladies mit der geglückten Revanche gegen den zweifachen Champions League-Sieger endgültig für die Hauptrunde der Königsklasse qualifizieren.

Im letzten internationalen Spiel dieses Jahres will die Mannschaft von Trainer Martin Albertsen nun in Metz mit einem Erfolgserlebnis in die WM-Pause gehen. Als Gruppenerster konnte sich der französische Meister und Pokalsieger souverän für die Hauptrunde der Champions League qualifizieren. Mit 8:2 Punkten dominierte die Mannschaft von Trainer Emmanuel Mayonnade die Gruppe D und musste sich lediglich beim Gastspiel in Podgorica mit 23:18 geschlagen geben.

Im ersten Aufeinandertreffen mit der SG BBM siegte das Team der deutschen Nationalspielerin Xenia Smits Mitte Oktober mit 30:26. In der französischen Liga steht der französische Rekordmeister nach zehn Spielen und 30:0 Punkten (in Frankreich werden drei Punkte pro Sieg vergeben) derzeit unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz.

SGBBM-Chefcoach Martin Albertsen freut sich auf die Partie: "Metz hat seit Januar 2017 kein Heimspiel mehr verloren und ist auch gegen uns der klare Favorit. Wir fahren aber ohne Druck und mit viel Selbstvertrauen nach Metz und wollen versuchen, die Sensation zu schaffen."

Nach der letzten Champions Partie dieses Jahres reisen die Nationalspielerinnen der SGBBM zu Lehrgängen ihrer Nationalmannschaften. Vom 1. bis zum 17. Dezember 2017 findet dann die 23. IHF Handball-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Gespielt wird unter anderem auch in Bietigheim. Am 23. Dezember geht es weiter in der Handball Bundesliga Frauen (HBF): Um 19 Uhr trifft der Deutsche Meister in der Ludwigsburger MHP-Arena dann auf den TV Nellingen.