08.11.2017 18:12 Uhr - 1. Bundesliga - PM NSU

Namhafte Nachverpflichtung: Neckarsulm holt Gravholt

Mette Gravholt machte 62 Länderspiele für DänemarkMette Gravholt machte 62 Länderspiele für Dänemark
Quelle: Katja Boll
Durch das Verletzungspech am Kreis und dem langfristigen Ausfall der schwangeren Rückraumschützin Alla Vojtiskova ist die Neckarsulmer Sport-Union seit geraumer Zeit bereits auf der Suche nach einer Verstärkung. "Mit der dänischen Kreisläuferin Mette Gravholt kann die NSU nun einen hochkarätigen Neuzugang für die restliche Saison präsentieren, der bereits am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach spielberechtigt sein wird", so der Club in einer Pressemeldung.

"Durch die beiden Ausfälle von Sina und Alla hat sich unsere Personalsituation verschärft und wir haben glücklicherweise mit Mette eine adäquate Spielerin gefunden. Primär waren wir auf der Suche nach einer Linkshänderin, aber wenn wir die Chance auf die Verpflichtung einer Kreisläuferin mit diesem Kaliber bekommen, müssen wir zuschlagen", erklärte Emir Hadzimuhamedovic.

Der Coach der Neckarsulmerinnen weiter: "Wir haben sie dann vergangene Woche zum Trainingsbesuch eingeladen und sie hat ihre Stärken direkt unter Beweis gestellt. Sie bewegt sich sehr schlau am Kreis und kann uns auch im Mittelblock in der Abwehr weiterhelfen." Bei der NSU, die mit 2:8 Punkten derzeit auf dem zwölften Platz der Frauenbundesliga steht, wird Gravholt das Trikot mit der Rückennumer 4 tragen.

Gravholt war sowohl in der dänischen Nationalmannschaft (62 Spiele, 157 Tore) als auch bei ihren bisherigen Vereinen eine tragende Säule und wurde in der ersten bzw. auch zweiten Liga mehrmals Topscorerin. Außerdem stand die Kreisläuferin mit dem Team Tvis Holstebro zweimal im Finale des EHF-Cups und konnte 2013 im zweiten Anlauf den europäischen Pokaltriumph feiern.

Vergangene Saison holte die 32-Jährige mit Nykøbing die dänische Meisterschaft und verabschiedete sich danach eigentlich zu ihrem ersten ausländischen Verein nach Bukarest. Da die Rumäninnen im Sommer allerdings den Aufstieg in die 1. Liga verpasst haben, beendete Gravholt vorerst ihre Karriere und kann dadurch nun bei der Sport-Union ihr Comeback feiern.

"Wir freuen uns sehr, dass Mette uns ab sofort verstärken wird und ich hoffe, dass sie sich in den kommenden Wochen und Monaten hier gut bei uns einlebt. Wir haben einen sehr guten Eindruck von ihr bekommen und sie kann auch ihren Mitspielerinnen noch einige Erfahrung abgeben", so Hadzimuhamedovic weiter.