10.09.2017 18:43 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, bsv

BSV-Coach Leun trotz Auftaktsieg kritisch: "Wir wurden leichtsinnig"

Dirk LeunDirk Leun
Quelle: Michael Schmidt
Der Buxtehuder SV ist erfolgreich in die Bundesliga-Saison gestartet. Vor 1055 Zuschauern in der Halle Nord gelang dem Pokalsieger am Samstag ein 29:22 (13:9)-Sieg über Aufsteiger HC Rödertal (wir berichteten). Allerdings war Trainer Dirk Leun, der nach Abpfiff von einer "Achterbahn" sprach, nicht ganz zufrieden.

"Bis zum 11:3 haben wir konzentriert gespielt", sagte der Coach, dessen Team in der 22. Minute in doppelter Unterzahl den elften Treffer erzielen konnte. "Danach wurden wir leichtsinnig. Da waren Sachen, die willst du als Trainer nicht so gerne sehen. Aber ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Das erste Spiel ist nie leicht."

Gäste-Trainer Karsten Knöfler war mit der Leistung seines Teams hingegen zufrieden: "Wir haben für den Einstieg in die erste Liga ein gutes Spiel abgeliefert. Mit dem Ergebnis kann man aus unserer Sicht zufrieden sein".

Beste Werferin von Buxtehude war Lone Fischer mit zehn Toren. Lisa Prior feierte nach auskuriertem Fingerbruch ihr Comeback. Als nächstes muss der BSV am kommenden Samstag nach Bad Wildungen reisen, während der HC Rödertal auswärts auf die TusSies aus Metzingen trifft.