08.09.2017 15:47 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

Werkselfen wollen in Bietigheim "kämpferisch und vor allem mutig auftreten"

Renate WolfRenate Wolf
Quelle: René Weiss
Die achtwöchige Vorbereitungszeit hat ein Ende, am Samstagabend (20 Uhr, live auf www.sportdeutschland.tv/hbf) steht für die Werkselfen das erste Meisterschaftsspiel ihrer 44. Bundesliga-Saison an. Für die Mannschaft von Renate Wolf geht es zum Deutschen Meister SG BBM Bietigheim.

"Hinter uns liegt eine sehr intensive Zeit. Natürlich freuen wir uns alle, dass es endlich los geht und mit dem ersten Spiel wieder etwas Normalität einkehrt", sagt Renate Wolf vor dem Spiel am Samstagabend bei der SG BBM Bietigheim. Zum Auftakt muss die Cheftrainerin allerdings auf Mia Zschocke, die eine leichte Schulterverletzung plagt, verzichten.

Bei der SG BBM Bietigheim, die saisonübergreifend 30 Bundesligaspiele in Folge gewinnen konnte, sieht Renate Wolf ihre Mannschaft in der Außenseiterrolle. "Wir wollen kämpferisch und vor allem mutig auftreten und uns so teuer wie möglich verkaufen", erklärt die Cheftrainerin der Werkselfen.

BBM-Trainer Martin Albertsen freut sich, dass es nach langer Vorbereitung endlich wieder losgeht mit der Handball Bundesliga Frauen und nimmt den ersten Saisongegner ernst: "Leverkusen hat sich gegenüber der vergangenen Saison klar gesteigert. Inzwischen gibt es dort auf jeder Position großes Potential, auch durch einige Nationalspielerinnen im Team. Leverkusen ist für mich also ganz klar eine der Mannschaften, die dieses Jahr oben mitspielen kann."

Bereits in der Vorbereitung kam es für die Enztälerinnen im Halbfinale des Lotto-Cups Ende August zur Generalprobe mit den Rheinländerinnen. Diese konnte die SG BBM mit 17:12 für sich entscheiden und sich somit den Finaleinzug zum späteren Turniersieg sichern. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der abgelaufenen Saison konnte sich die SG BBM Bietigheim am vergangenen Wochenende den ersten Titel der Spielzeit 2017/2018 sichern. Die Süddeutschen konnten den amtierenden Pokalsieger Buxtehuder SV in Wilhelmsburg mit 30:22 besiegen und gewannen erstmalig den Supercup.