31.08.2017 14:52 Uhr - 1. Bundesliga - PM TusSies, red

TusSies feiern Players Night gegen Göppingen und Sommerfest

Am 01. und 02. September feiern die TusSies Metzingen mit ihren Fans ein pink-schwarzes Handballfest. "Wenn es am Freitagabend noch ein sportliches Aufeinandertreffen gegen Frisch Auf Göppingen gibt steht am darauffolgenden Samstag die ganze Familie im Mittelpunkt", berichtet der Frauen-Bundesligist. Bisher wurden über 100 Karten für das Spiel im Vorverkauf abgesetzt, Tickets sind auch noch an der Abendkasse erhältlich.

Eine Woche vor dem offiziellen Start in die Saison 2017/18 präsentiert sich die TuS Metzingen sportlich ihrer Fangemeinde. Am Freitag findet ab 19:30 der letzte Härtetest vor dem Saisonstart für das Team von Trainer René Hamann-Boeriths statt. Zu Gast ist Ligakonkurrent Frisch Auf! Göppingen, welche die vergangene Saison auf dem 9. Platz beendeten "Dieser Vergleich wird ein Gradmesser und alle Besucher dürfen sich auf ein spannendes "Derby" freuen", heißt es im Vorbericht der TusSies.

Bis auf Stina Karlsson und Dorina Korsos wird René Hamann-Boeriths aus dem Vollen schöpfen können. Auch Mittelfrau Delaila Amega freut sich auf den Test im eigenen Wohnzimmer: "Wir freuen uns auf das letzte Testspiel gegen Göppingen. Wir wollen uns als Team präsentieren, aber auch jeder Einzelne möchte zeigen was man sich in der Vorbereitung erarbeitet hat. Wir sind bereit für die Liga und freuen uns auf viele Fans".

Einen Tag später steigt dann das große TusSies-Sommerfest auf dem ehemaligen Henning-Areal in Metzingen. Ab 11:30 Uhr bis spät in die Nacht planen die Verantwortlichen ein Sommerfest, welches Jung und Alt ansprechen soll. "Den ganzen Tag bieten die Organisatoren verschiedene Aktionen an, die allesamt für jeden Besucher bis zum Abend kostenfrei genutzt werden dürfen", schreiben die TusSies in ihrem Vorbericht. Am Abend tritt dann die Coverband "NoWay" auf.

"Mit diesem Programm können wir die gesamte Zielgruppe ansprechen und hoffen auf jede Menge Besucher, die uns und unsere Partner näher kennenlernen wollen. Den gesamten Erlös dieses Sommerfest werden wir nehmen und in unsere Jugendmannschaften investieren. Das ist ein schöner Nebeneffekt und ein weiterer wichtiger Baustein für unser Zukunftskonzept", so Geschäftsführer Ferenc Rott.