19.07.2017 08:27 Uhr - 1. Bundesliga - thc, red

THC in Vorbereitung gestartet - neue Kooperation mit Klinikum Bad Langensalza

Herbert Müller ist glücklich über den neuen Kooperationspartner im medizinischen BereichHerbert Müller ist glücklich über den neuen Kooperationspartner im medizinischen Bereich
Quelle: Marco Schultz
Für die Mannschaft des Thüringer HC begann am Montag die Vorbereitungsphase auf die neue Saison. Zunächst standen Leistungsdiagnostik, medizinische Untersuchungen und Konditionseinheiten im Vordergrund, mit dem Ball wird erstmals am heutigen Mittwoch gespielt. "Wie oft die Mädels die berüchtigten zwölf Kilometer laufen müssen, weiß nur Herbert Müller", schreibt der Verein in seiner Pressemitteilung und zitiert den Trainer mit den Worten: "So oft, bis ich zufrieden bin."

Die medizinische Untersuchung beim THC findet erstmals in Kooperation mit dem Hufeland-Klinikum Bad Langensalza statt. Dort hat sich Dr. Matthias Oehler, für diese Zusammenarbeit engagiert. Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Kardiologie sei, berichtet der Verein, "ein "Handballverrückter" und langjähriger Fan des Thüringer HC".

"Das Ärzte- und Schwesternteam dieser Klinik untersucht so mit den neuesten modernsten Methoden den Gesundheitszustand der Sportlerinnen, hinsichtlich Belastungstests, Labor oder auch Orthopädie", berichtet der Bundesligist. Unter der Leitung des Sportmediziners Dr. Olaf Zimpel werden die sportmedizinischen Ergebnisse ausgewertet und dem Trainerteam zur Verfügung gestellt.

Herbert Müller sei, so der THV weiter "außerordentlich glücklich über diese Zusammenarbeit. Einmal mehr erweist sich der Standort Bad Langensalza fördernd für das Bundesligateam des THC."