18.07.2017 14:42 Uhr - EHF-Pokal - BSV, red

Nach Auslosung: Buxtehuder SV rechnet mit Gegner aus Ungarn

Dirk LeunDirk Leun
Quelle: Michael Schmidt
Der Buxtehuder SV wird erst Mitte September wissen, gegen welchen Gegner man im EHF-Pokal spielen muss. Der DHB-Pokalsieger trifft in der 2. Runde entweder auf den ungarischen Vertreter Vac oder den HC Holon aus Israel. Das Heimspiel absolviert der BSV am 14./15.10., das Rückspiel muss man dann eine Woche später auf fremden Terrain bestreiten.

"Europapokal ist immer speziell, unabhängig vom Gegner erwartet uns eine anspruchsvolle Aufgabe, aber besonders die Ungarn haben eine hohe Qualität in ihrer Liga. Mit András Németh hat Vác einen sehr erfahrener Trainer, die Mannschaft zudem eine gute Mischung aus erfahrenen und ganz jungen Spielerinnen. An der Spitze ist für mich Bárbara Arenhart, die brasilianische Nationaltorhüterin, zu nennen. Für mich ist Vác klarer Favorit", so BSV-Trainer Dirk Leun.

"Wir müssen natürlich abwarten, wie das Duell im September ausgeht. Israel wäre ein ganz spannende Reise, aber ich persönlich rechne eher damit, dass wir nach Budapest fliegen und zum vierten Mal gegen eine ungarische Mannschaft spielen werden", kommentiert Geschäftsführer Peter Prior die Auslosung.