18.07.2017 09:14 Uhr - 2. Bundesliga - noa

Junioren-Nationalspielerin wechselt von Hannover-Badenstedt nach Bremen

Isabelle Dölle wechselt von Hannover-Badenstedt zu Werder Bremen. Isabelle Dölle wechselt von Hannover-Badenstedt zu Werder Bremen.
Quelle: HSG Hannover-Badenstedt
Der SV Werder Bremen hat die Junioren-Nationalspielerin Isabelle Dölle verpflichtet. Die Linkshänderin kommt vom Ligakonkurrenten HSG Hannover-Badenstedt. Somit folgt das 18-jährige Rückraumtalent ihrem früheren Trainer Florian Marotzke an die Weser. Beide Vereine bestätigten den Transfer am Montagabend.

"Wir freuen uns sehr, dass sich eine junge Nationalspielerin dafür entschieden hat, ihren ehrgeizigen Weg in den nächsten Jahren beim und mit dem SV Werder zu gehen", sagte Martin Lange, Vorsitzender von Werder Bremen auf der Vereinswebsite.

Wie der Klub selbst beschrieb, war der Wechsel vor allem durch Trainer Florian Marotzke zustande gekommen. Dieser hatte Isabelle Dölle in den letzten Jahren bei der HSG Hannover-Badenstedt trainiert. "Isabelle hat sich in den vergangenen Jahren toll entwickelt, und ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit", sagte Florian Marotzke.

Isabelle Dölle wurde laut eigener Aussage bereits freundschaftlich von der neuen Mannschaft aufgenommen. "Zudem weiß ich, dass ich weiterhin mit einem Trainer arbeiten kann, der nicht nur unsere Mannschaft voranbringen wird, sondern auch meinen Weg weiter so begleiten wird, wie es für mich wichtig ist", freut sich Dölle ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit Florian Marotzke in der neuen Saison.

Alles andere als zufrieden war hingegen die HSG Hannover-Badenstedt. Badenstedt wollte, dass Dölle ihren bestehenden Vertrag bis 2019 erfüllt. "Trotz bestehenden Vertrages und noch am 04.06.2017 erteilter mündlicher Zusage wechselt Isabelle Dölle auf eigenen Wunsch kurzfristig zum Ligakonkurrenten Werder Bremen. Beide Vereine einigten sich gütlich", erklärten die Niedersachsen in einer kurzen Pressemitteilung.

Der Frust scheint tief zu sitzen. Gerade weil Hannover-Badenstedts ehemaliger Trainer Florian Marotzke das Talent nach Bremen lockte. Im März 2017 wurde Marotzke von der HSG freigestellt. "Leider traten Differenzen auf, die nicht mehr zu kitten waren, so dass wir diese Entscheidung getroffen haben", sagte damals der Sportliche Leiter Bernd Schröder (wir berichteten). Zwei Wochen später wurde Marotzke als neuer Coach von Werder Bremen vorgestellt (hier nachzulesen).

Isabelle Dölle wird vor dem Saisonstart mit Werder Bremen noch mit der Junioren-Nationalmannschaft unterwegs sein. Am Donnerstag beginnt in Ismaning die Vorbereitung zur kommenden U19-Europameisterschaft. Diese findet vom 27. Juli bis 6. August in Slowenien statt.