11.07.2017 13:31 Uhr - EHF-Pokal - etb

Buxtehude und Metzingen steigen in der 2. Runde in EHF-Pokal ein

Rostov-Don vor dem Anpfiff des Hinspiels im EHF-Pokal-Halbfinals in der Paul Horn-Arena bei der TuS MetzingenRostov-Don vor dem Anpfiff des Hinspiels im EHF-Pokal-Halbfinals in der Paul Horn-Arena bei der TuS Metzingen
Quelle: fcb
54 Mannschaften werden in der Saison 2017/18 am EHF-Pokal teilnehmen, darunter mit der HSG Blomberg-Lippe, dem Buxtehuder SV und den TusSies Metzingen auch drei deutsche Vertreter. Die EHF gab nun die Setzliste bekannt. Damit steht auch fest, wann welche Mannschaft in den Wettbewerb einsteigen wird.

In der ersten Qualifiaktionsrunde am 09./10. und 16./17. September werden 28 Teams einsteigen. Dazu zählt auch die HSG Blomberg-Lippe, die sich in der Setzliste auf Rang 28 befindet. Zu den 14 Siegern dieser Runde gesellen sich dann die Mannschaften, die in der Setzliste auf den Rängen 26 bis 9 stehen. In diese Gruppe reihen sich der Buxtehuder SV auf Platz 20 und die TusSies Metzingen auf Position 13, sowie die Viertplatzierten aus den Qualifikationsturnieren für die Champions League ein. Die Qualifikationsrunde II wird am 14./15. und 21./22. Oktober ausgespielt.

Die 16 Sieger aus der Qualifikationsrunde II und die ersten acht Teams auf der Setzliste kämpfen dann in der dritten Runde um den Einzug in die Gruppenphase. Zu den vordersten acht Teams gehören neben Randers HK (DEN) und Lada (RUS) auch die Zweit- und Drittplatzierten aus den Qualifikationsturnieren 1 und 2 für die Champions League. Das heißt der Thüringer HC würde bei einem Ausscheiden in der Champions League-Qualifikation entweder in der zweiten oder dritten Qualifikationsrunde einsteigen. Die Auslosung der Partien findet am 18. Juli statt.

Zur Übersicht geht es hier