05.07.2017 13:38 Uhr - 1. Bundesliga - PM TuS, red

TusSies gewinnen auch zweites Vorbereitungsspiel gegen Lehr

Isabell Roch wechselte aus Bietigheim nach MetzingenIsabell Roch wechselte aus Bietigheim nach Metzingen
Quelle: SG BBM
Auf Einladung der Berg Brauerei gastierte die TuS Metzingen am heutigen Dienstag beim SC Lehr. In der Halle Nord in Ulm trafen die TusSies auf den Württembergligisten und die Pink Ladies konnten sich am Ende souverän mit 43:18 durchsetzen. Rund 400 begeisterte Zuschauer erlebten einen tollen Handballabend mit vielen Toren. Erstmals trugen die Metzingerinnen eigens für die Vorbereitung entworfene Trikots und Hosen, auf denen das neue Logo nicht fehlen durfte.

Auch wenn die TuS Metzingen ohne acht Leistungsträgerinnen nach Ulm reiste, waren Sie trotzdem der haushohe Favorit in dieser von Berg Bier arrangierten Partie. Die Nationalspielerinnen Anna Loerper, Julia Behnke, Shenia Minevskaja, Jasmina Jankovic, Kelly Vollebregt, Delaila Amega, Monika Kobylinska und Marija Obradovic weilten bei Ihren Länderauswahlen und wurden durch Spielerinnen der zweiten Mannschaften sehr gut vertreten.

Gleich zu Beginn gab es eine kleine Schrecksekunde als Ina Großmann verletzungsbedingt das Feld verlassen musste. "Glücklicherweise stellte sich die Verletzung nur als schmerzhafter "Pferdekuss" heraus, wovon sie sich schnell erholen sollte", berichtet der Verein. Ergänzt durch Spielerinnen aus dem Team des Drittliga-Aufsteigers legte die TuS los wie die Feuerwehr und zeigte Tempohandball. Neuzugang Isabell Roch konnte die ersten drei Siebenmeter parieren und kassierte bis zur Halbzeit nur acht Gegentore. Somit ging es mit einer 22:8 Führung in die Pause.

Die zweite Hälfte war fast ein Spiegelbild der ersten und die TusSies gewannen am Ende mit 43:18. "Trotz des deutlichen Ergebnisses hatten alle Spielerinnen auf dem Feld Spaß am Handball, was sich auch auf die zahlreichen Fans in der Halle übertrug", schreiben die TusSies. "Die TuS Metzingen möchte sich beim SC Lehr für die hervorragende Organisation bedanken und wünscht für die anstehenden Saison alles Gute."

Nach zwei Siegen in zwei Spielen wartet nun am Freitag in Lenningen ein erster Härtetest auf den Bundesligadritten der letzten Saison. Ab 20:00 spielt man am 07.07. gegen die TG Nürtingen und auch in dieser Partie werden die abwesenden Nationalspielerinnen durch Spielerinnen der 2. Mannschaft ersetzt.

"Wir freuen uns auf das Spiel gegen Nürtingen und werden alles geben. Es ist die letzte gemeinsame Einheit vor einer rund zweiwöchigen Pause, in welcher jede Spielerin das richtige Verhältnis zwischen Training und Regeneration finden muss. Ich bin mir sicher das alle Spielerinnen sich auf diesen Vergleich freuen und wir mit unseren eingeschränkten Möglichkeiten das Spiel gewinnen können", so Ferenc Rott.

Die Aufstellung der TusSies Metzingen
Isabell Roch, Marlene Zapf (7/2), Alicia Eiberger, Alex Kubasta (7), Ramona Rott, Annika Ingepaß (11/5), Ina Grossmann, Maren Weigel (6), Jennifer Albien (2), Katharina Beddies (7), Olga Groz-Savanyu (1), Miriam Welser (2)