05.07.2017 11:36 Uhr - 2. Bundesliga - PM Kurpfalz Bären, red

Kurpfalz Bären starten mit jungen Spielerinnen in Saisonvorbereitung

Die Kurpfalz Bären starteten auf der Laufbahn in die SaisonvorbereitungDie Kurpfalz Bären starteten auf der Laufbahn in die Saisonvorbereitung
Quelle: Kurzpfalz Bären
Nachdem die Kurpfalz Bären Mitte Mai ihre erste Saison in der 2. Bundesliga mit einem unerwarteten 6. Tabellenplatz abschlossen, konnten die Spielerinnen in einer gut sechs Wochen dauernden Ruhephase ihre Kräfte auffrischen. Am Montagabend begrüßten die sportlichen Leiter, Dr. Robert Becker und Tom Löbich, das Team nun im Ketscher Stadion zum Trainingsauftakt.

"Beim Saisonauftakt werden normalerweise eine Reihe neuer Spielerinnen in der Mannschaft willkommen geheißen", so Becker, der hinzufügte: "Wir aber gehen den ?Ketscher Weg? konsequent weiter und haben vollstes Vertrauen in unsere jungen Spielerinnen, die zum überwiegenden Teil schon in der Jugend das Bärentrikot getragen haben. Das ist ziemlich einzigartig im deutschen Spitzenhandball und darauf darf Ketsch sehr stolz sein!"

Spielertrainerin Katrin Schneider, die sich nach ihrer Schulteroperation im Reha-Stadium befindet, ließ beim Saisonstart die Handbälle noch im Abseits. Dafür waren Stoppuhr und Fitnessarmbänder im Einsatz. In Lauf-ABC-Übungen und Steigerungsläufen bereiteten sich die Ketscherinnen auf Maximaltests vor, in denen die maximale Herzfrequenz ermittelt wurde. Die Werte der einzelnen Spielerinnen bilden die Grundlage für die Ausarbeitung der individuellen Trainingspläne.

"Trotz der hohen Belastung herrschte im Bärenteam glänzende Laune, wobei sich alle darauf freuen, endlich mal wieder den geliebten Handball in Händen zu halten", berichtet der Verein vom ersten Trainingstag. Nach wenigen Einheiten in der Halle stehen auch schon die ersten Test- und Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Am übernächsten Sonntag (16. Juli) geht es nach Kirchhof, wo mit dem Zweitliga-Aufsteiger schon ein ernst zu nehmender Gegner wartet.