11.06.2017 11:57 Uhr - 2. Bundesliga - PM Ketsch

Kontinuität bei Ketsch: Fuladdjusch bleibt bis 2020

Bei den Kurpfalz Bären ist Kontinuität angesagt. Das gilt nicht nur für den Kader, sondern auch auf der Führungsebene. Der Vertrag des Geschäftsführers der Kurpfalz Bären GmbH, Jugendkoordinator und Trainer der Junior-Bären Adrian Fuladdjusch, wurde bis 2020 verlängert.

Geschäftsführer Adrian FuladdjuschGeschäftsführer Adrian Fuladdjusch
Quelle: Kurpfalz Bären Ketsch
Vor zwei Jahren folgte Adrian Fuladdjusch Dr. Robert Becker, geschäftsführender Gesellschafter und mit Tom Löbich sportlicher Leiter, nach Ketsch. Viele unkten damals von einem zwar hochinteressanten aber auch "gefährlichen" Job, denn ein Scheitern des ambitionierten Projektes war durchaus im Bereich des Möglichen. Doch alle sportlichen Ziele wurden erreicht.

Neben dem Aufstieg der "Ersten" in die zweite Bundesliga schaffte es Adrian mit den Juniorbären zweimal hintereinander aufzusteigen und präsentiert sich jetzt mit seinem verschworenen Team in der dritten Liga. Auch in der Jugend ist die neue Handschrift zu erkennen. Die Jugendmannschaften der Kurpfalz Bären werden überall für den schnellen und technisch guten Handball gelobt. Der Gewinn des Marketingpreises der Metropolregion Rhein-Neckar sowie die Erweiterung des Partner- und Sponsorenkreises war auch mit ein Verdienst des "handballverrückten" Bärengeschäftsführers.

Bis 2020 haben die Verantwortliche der Kurpfalz Bären ihm jetzt das Vertrauen gegeben, um neue Herausforderungen zu meistern. Ein schöner Erfolg für den noch jungen Geschäftsführer. "Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen und bin sehr stolz, mindestens weitere 3 Jahre Teil der Kurpfalz Bären Familie zu sein", so ein rundum zufriedener Adrian Fuladdjusch nach der Unterschrift.