22.05.2017 17:21 Uhr - 1. Bundesliga - PM HBF

HBF bestätigt Rückzug von Rödertal, Nellingen bleibt erstklassig

Der HC Rödertal bleibt in der 2. Bundesliga, der TV Nellingen hingegen profitiert.Der HC Rödertal bleibt in der 2. Bundesliga, der TV Nellingen hingegen profitiert.
Quelle: Henry Lauke
Der HC Rödertal hat am heutigen Nachmittag gegenüber der Handball Bundesliga Frauen (HBF) offiziell erklärt, keine zusätzliche Bankbürgschaft für die 1. Bundesliga einzureichen und zieht somit seinen Lizenzantrag für die 1. Bundesliga in der Saison 2017/18 zurück.

Durch den Verzicht verbleibt Rödertal in der 2. Bundesliga, der sportlich abgestiegene Tabellen-13. TV Nellingen hingegen verbleibt damit auch in der kommenden Saison im Bundesliga-Oberhaus. Gegen den HC Rödertal wird gemäß den Statuten der HBF aufgrund der Zurücknahme des Antrags für die 1. Bundesliga eine Ordnungsstrafe verhängt.

Bereits nach dem letzten Spieltag am vergangenen Wochenende hatte der HC Rödertal verkündet, dass der Verein auf den Aufstieg verzichtet und die noch erforderlichen Unterlagen nicht einreichen werde. "Die finanziellen Risiken wären einfach zu hoch und wohin das führen kann, zeigen uns aktuelle Beispiele", sagte HCR-Präsident Andreas Zschiedrich.

Lesen Sie auch:
Rödertalbienen springen mit Sieg auf Platz drei - verzichten aber auf Aufstieg

1,3 Millionen Euro Schulden - Fragen und Antworten der dpa zu den "Tagen der Wahrheit beim HC Leipzig"