21.05.2017 18:08 Uhr - 1. Bundesliga - S. Göttler, NSU, red

Klassenerhalt perfekt: Neckarsulm schlägt Metzingen zum Saisonabschluss

Jubel bei NeckarsulmJubel bei Neckarsulm
Quelle: Sascha Göttler, NSU
Es war der perfekte Abschluss einer anstrengenden und lehrreichen Saison im deutschen Oberhaus: Mit einem 26:23-Sieg gegen den Tabellendritten TuS Metzingen machte die Neckarsulmer Sport-Union den Klassenerhalt perfekt und feierte gemeinsam mit 1.100 Zuschauern ausgelassen den Verbleib im deutschen Oberhaus.

Wie erwartet zeigten beide Mannschaften im Derby wieder ein extrem schnelles Spiel und Neckarsulm legte dabei direkt einen guten Start hin. Nach dem befreienden Sieg in Nellingen kämpften die Neckarsulmerinnen von Beginn an völlig entschlossen für den Klassenerhalt und "zeigten den TusSies, dass dieses Spiel in Neckarsulm alles andere als einfach wird", wie der Verein in seiner Pressemitteilung schrieb.

Hinten war Melanie Herrmann ein überragender Rückhalt im Tor und der Neckarsulmer Angriff funktionierte am Samstagabend tadellos. Und so setzte sich die Sport-Union nach sieben Minuten durch Alla Vojtiskova und einem Doppelschlag von Lena Hoffmann früh auf 6:3 ab und sorgte für eine frühe Auszeit der Gäste. Auch Metzingen gab im letzten Saisonspiel noch einmal alles und kämpfte sich wieder an die Sport-Union ran. Die Führung blieb aber weiterhin bei der NSU. Die Neckarsulmer Abwehr tut weh, Melanie Herrmann pariert weiterhin in Topform und so erarbeitet sch die Sport-Union einige einfache Tore Im Gegenstoß, die zwischenzeitlich für eine deutliche Führung sorgen.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Neckarsulmerinnen lange ohne Gegentor und konnten so den Vorsprung weiter auf 17:11 ausbauen. Doch Metzingen kam noch einmal ran und verkürzte durch Tonje Loseth. NSU-Trainer Emir Hadzimuhamedovic reagierte, die Abwehr stand wieder besser und die Neckarsulmer Mannschaft setzte sich durch Selina Kalmbach sowie Kapitänin Hannah Breitinger schließlich vorentscheidend auf 20:14 ab.

Die TusSies kämpften weiter gegen die drohende Niederlage in der Ballei, doch Neckarsulm hielt die Führung durch Svenja Kaufmann bei sechs Toren und ließ Metzingen in den Schlussminuten nur noch bis zum 26:23-Endstand verkürzen. Dadurch sicherte sich die Sport-Union nach einem "perfekten Schlussakt" (PM Verein) wie gewollt aus eigener Kraft den Verbleib im deutschen Oberhaus und verabschiedete sich nach einer langen und kräftezehrenden Debütsaison in der 1. Bundesliga in die Sommerpause.

"Einfach toll. Wir haben heute sicher eine unserer besten Leistungen gezeigt", erklärte Hadzimuhamedovic stolz nach Spielende. "Wir haben sehr diszipliniert gespielt. Der Sieg gegen Nellingen hat uns so gut getan. Ich bwusste wir brauchen dieses eine Erfolgserlebnis. Wir haben die Saison mit einem Kracher gegen Leipzig begonnen und heute mit einem starken Auftritt gegen Metzingen beendet."