20.05.2017 11:58 Uhr - 2. Bundesliga - PM TuS Lintfort

Lintfort verabschiedet sich in Haunstetten aus 2. Bundesliga

Torhüterin Marie Groetelaers bestreitet nach vier Jahren ihr letztes Spiel für den TuSTorhüterin Marie Groetelaers bestreitet nach vier Jahren ihr letztes Spiel für den TuS
Quelle: TuS Lintfort
Die weiteste Fahrt steht für den TuS Lintfort in seinem letzten Spiel der 2. Bundesliga an. Der Absteiger muss gegen den TSV Haunstetten in Augsburg antreten. Der Anpfiff erfolg am Samstagabend um 18 Uhr.

"Das wir im letzten Spiel noch mal so weit reisen müssen ist natürlich nicht schön. Vor allem ist die Stimmung im letzten Zweitligaspiel natürlich nicht so richtig gut", stellt Trainerin Bettina Grenz-Klein vor dem Auswärtsspiel fest. "Aber wir wollen uns gut verkaufen, auch wenn Haunstetten uns mit seiner harten Abwehr nicht wirklich liegt", so Grenz-Klein weiter.

Bisher gab es keine richtigen Erfolgserlebnisse gegen den TSV. In drei Spielen konnten der TuS nicht einmal gewinnen. Ein Remis und zwei Niederlagen sind die Bilanz. Für den TSV geht es aber noch um einiges. Die Gastgeber benötigen einen möglichst hohen Erfolg, um ihre Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

"Wir wollen es dem TSV aber nicht einfach machen und ein Schützenfest wäre für mich nicht akzeptabel", stimmt Grenz-Klein ihr Team aus Gegenwehr ein. Nach dem Spiel geht der TuS in die Pause, bevor dann Ende Juni mit dem runderneuerten Kader die Vorbereitung in der 3. Liga startet.