19.05.2017 11:06 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vipers

Vipers verpflichten Schweizer Rückraum-Allrounderin

Romy BachmannRomy Bachmann
Quelle: privat
Die Zuschauer und Fans der Bad Wildunger Vipers können sich in der neuen Saison 2017/18 auf ein weiteres neues Gesicht freuen. Ab dem Sommer verstärkt sich der Erstligist mit Rückraum-Allrounderin Romy Bachmann und schließt zugleich die Planungen für den 16-köpfigen Kader der kommenden Spielzeit ab. "Ziel für die kommende Saison war und ist es, die Flexibilität auf allen Positionen deutlich zu erhöhen und die Belastung unserer bisherigen Leistungsträgerinnen etwas besser gestalten zu können", führt Uwe Gimpel, Geschäftsführer der Vipers, aus, "da die Chemie auf Anhieb stimmte, haben wir Romy direkt einen Zwei-Jahres-Vertrag zur Unterschrift vorgelegt und unterzeichnet".

Die gebürtige Schweizerin spielte über 10 Jahre in der höchsten schweizerischen Handball-Liga Swiss League und hat in der Vergangenheit so einige Begegnungen mit der heutigen Vipers-Torhüterin Manu Brütsch ausgetragen ? ihre sportliche Laufbahn führte dabei über Stationen wie SG Basel Regio, Spono Nottwil, TV Zofingen sowie ATV/KV Basel und sie wurde 2016 sogar "Mobiliar Topscorer" der Schweizer Liga. Während ihrer Zeit bei Spono Nottwil feierte die Rechtshänderin zwei Pokalsiege sowie vier Vize-Meisterschaften. Die mittlerweile auch für die Schweizer Nationalmannschaft nominierte Spielerin, die schon internationale Erfahrung vorweisen kann, wechselte im vergangenen Jahr nach Dänemark zu Fredericia HK, wo sie sportlich und persönlich einen weiteren Schritt nach vorne machen konnte.

"Nach zehn Jahren in der Schweizer Nationalliga A habe ich im letzten Jahr den Schritt nach Dänemark gewagt und konnte mich individuell gut weiterentwickeln. Umso mehr freue ich mich nun auf die Herausforderung "Bundesliga mit den Bad Wildunger Vipers". Ich habe das Team und den Verein als eingeschworene und herzliche Einheit kennengelernt, was mich sehr begeisterte. Ich freue mich auf den Trainingsstart in meinem neuen Verein, darauf zusammen zu lachen, zu leiden, zu kämpfen und gemeinsam vorwärts zu kommen", erzählt die Schweizerin. Zweikampfstark, Teamplayer und vielfältig einsetzbar.

Auch Vipers-Trainerin Tessa Bremmer freut sich sehr über die Verpflichtung von Romy Bachmann: "Romy ist schon in einem Alter, wo sie eine gewisse Erfahrung und Ruhe mitbringt, aber gleichzeitig auch noch viel Potenzial hat, um große Sprünge nach vorne zu machen. Sie ist eine sehr dynamische und starke Spielerin und hat einen guten Wurf. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie im Angriff und in der Abwehr sehr variabel einsetzbar ist. In der Abwehr kann sie überall im Innenblock decken, und vorne kann sie sehr gut auf allen drei Rückraumpositionen spielen. Bei uns wird sie vermutlich hauptsächlich in der Mitte zum Einsatz kommen. Sie wird sicherlich noch ein wenig Zeit brauchen, um sich an die deutsche Bundesliga und unseren Spielstil zu gewöhnen. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass sie sich recht schnell als eine echte Verstärkung beweisen wird."