11.05.2017 14:56 Uhr - 1. Liga Frankreich - noa

LFH Halbfinals stehen fest - Smits mit Meisterchance, Klein um Platz 5

Nationalspielerin Xenia Smits zog mit Metz in das Semifinale ein.Nationalspielerin Xenia Smits zog mit Metz in das Semifinale ein.
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Die Halbfinalteilnehmer der französischen Liga LFH stehen fest. Während Xenia Smits mit HB Metz unter den besten vier Mannschaften vertreten ist, musste Isabell Klein hingegen mit Nantes das Viertelfinal-Aus verkraften.

Nach dem 29:25-Auswärtssieg im Hinspiel bei Dijon genügte Metz ein 29:29-Remis im Rückspiel vor heimischer Kulisse zum Weiterkommen. Xenia Smits steuerte vier Treffer in der Partie bei. Ihre Teamkollegin Ana Gros war mit neun Toren die beste Werferin des Tages. Für Dijon überzeugte Deborah Kpodar mit sieben Treffern.

Doch einfach wurde es keineswegs. De Halbfinaleinzug war für Metz zur Halbzeitpause in die Ferne gerückt. Ein 1:5-Lauf bedeutete einen 11:17-Halbzeitrückstand. Erst nach der Pause zeigte der Gastgeber seine Stärke in der Defensive und konnte durch Gegenstöße aufholen. Nach 45 Spielminuten gelang Xenia Smits der 21:22-Anschlusstreffer, wenige Minuten später setzte sich Metz sogar auf 24:22 ab. Zwar leistete Dijon noch einmal Gegenwehr, doch den Vier-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel konnten die Gäste nicht mehr aufholen.

Gegner von Metz im Halbfinale ist Besancon. Im Viertelfinal-Rückspiel setzte sich Besancon mit 26:23l gegen Nantes durch und machte die 18:19-Auswärtsniederlage wett. Lange Zeit führten die Gastgeberinnen mit drei Toren Vorsprung und konnten die Führung über die Zeit bringen. Somit muss Isabell Klein mit Nantes in der Platzierungsrunde 5 bis 8 gegen Dijon antreten.

Zu den weiteren Halbfinalisten gehören Brest und Issy Paris. Brest setzte sich nach dem 28:21-Auswärtssieg auch im Heimspiel souverän mit 32:21 gegen Chambray durch. Ähnlich gelang es auch Paris mit einem 23:19-Sieg in der Ferne und einem anschließenden 25:21 zu Hause gegen Toulon. Die Halbfinalspiele zwischen Brest und Issy Paris finden am 13. Mai und 19. Mai statt. Xenia Smits muss mit Metz am 14. Mai bei Besancon antreten. Am 20. Mai kommt es zum Rückspiel in Metz.