03.05.2017 09:42 Uhr - 3. Liga Mitte - PM Spreefüxxe, red

Weiße Weste für Berlin - Sieg im Spitzenspiel gegen Mitaufsteiger Kirchhof

Anna Blödorn erzielte für den ehemaligen Bundesligisten aus Berlin neun Tore im Spitzenspiel gegen Kirchhof.Anna Blödorn erzielte für den ehemaligen Bundesligisten aus Berlin neun Tore im Spitzenspiel gegen Kirchhof.
Quelle: Heinz J. Zaunbrecher
Auch das letzte Spiel der Saison 2016/17 konnten die Spreefüxxe für sich entscheiden. Beim Mitaufsteiger und Vizemeister SG 09 Kirchhof setzten sich die Berlinerinnen mit 29:25 (15:14) durch und beenden somit eine perfekte Saison mit 44:0 Punkten. Am Ende feierten beide Mannschaften den Aufstieg. Kirchhof profitierte vom Verzicht der Meister aus der Nord- und Weststaffel.

Das erhoffte Spitzenspiel bot dem Zuschauer ein von Anfang an packendes Duell, das jederzeit fair und spannend war. Vor einer lautstarken Kulisse und 40 mitgereisten Fans aus der Hauptstadt begann die Partie mit viel Tempo. Beide Teams stellten starke Abwehrreihen und fast jedes Tor musste sich hart erarbeitet werden.

Fast die komplette erste Hälfte waren es stets die Hausherrinnen, die ein Tor vorlegten. Kirchhof zeigte, warum sie das Zeug zur 2. Liga haben. Erst drei Minuten vor der Halbzeit gingen dann die Spreefüxxe durch einen Doppelpack von Anna Blödorn erstmals in Führung. Wenig später ging es mit einer knappen 15:14-Führung aus Sicht der Berlinerinnen in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte konnte sich zunächst keines der beiden Teams absetzen. Zwar hatte Kirchhof den besseren Start und konnte erneut in Führung gehen, doch dauerte es keine fünf Minuten, bis sich die Spreefüxxe fingen und erneut durch einen Doppelpack von Mannschaftskapitän Anna Blödorn das Spiel zum 18:17 drehten. Die Führung gaben sie im weiteren Spielverlauf nun nicht mehr her und bauten den Vorsprung über die Spieldauer langsam aus.

Kirchhof fehlten im zweiten Spielabschnitt im Angriff die Ideen. Immer wieder suchten sie die stark aufspielende Linksaußen Christin Kühlborn, die erst am Ende ihren Meister in Torfrau Julia Plöger fand. Diese belohnte sich für ihre gute Leistung mit dem Schlusstreffer zum 29:25-Endstand. Am Ende konnten sich dennoch beide Teams gemeinsam über den Ausgang der Saison freuen, denn auch Kirchhof wird als Tabellenzweiter in die zweithöchste Spielklasse aufsteigen.

SG 09 Kirchhof:
Siggard, Küllmer; Grothnes, Lucas, Boonkamp (1), Nolte (2), Kühlborn (9), Sabljak (5/2), Poulsen (2), Wäscher (1), Maarse, Berz, Visser (3/1), Mai (2)

Spreefüxxe Berlin:
Faßold, Plöger (1); Maj, Neuendorf (6), Krakat, Kunde, Kobien, Jander (5), Eber (3), Blödorn (9), Lenk, Sviridenko (2), Trumpf, Mrozinski (3)