19.04.2017 15:28 Uhr - 2. Bundesliga - noa

Zwickau verstärkt sich doppelt aus der Bundesliga

Nadja Bolze (hier im Bild) wechselt wie Petra Nagy von Bad Wildungen zu Sachsen ZwickauNadja Bolze (hier im Bild) wechselt wie Petra Nagy von Bad Wildungen zu Sachsen Zwickau
Quelle: Vipers
Der Zweitligist BSV Sachsen Zwickau hatte am Dienstagabend zwei Personalentscheidungen verkündet. Demnach werden ab der kommenden Saison die Spielerinnen Nadja Bolze und Petra Nagy von der HSG Bad Wildungen Vipers den abstiegsbedrohten Klub verstärken.

"Beide sollen mit ihren Erfahrungen und spielerischen Können unserem Team Stabilität verleihen", schrieb der BSV Sachsen Zwickau auf der vereinseigenen Facebook-Seite. Nadja Bolze gilt als abwehrstarke Kreisläuferin. Bereits vor fünf Jahren wollte Zwickau die 26-Jährige verpflichten, somit kommt eine Wunschspielerin zum derzeitigen Tabellenzwölften der 2. Bundesliga.

Petra Nagy spielt seit knapp vier Jahren für Bad Wildungen. Ab der nächsten Saison soll die Ungarin im Rückraum sowie in der Defensive von Zwickau eingesetzt werden. Gleichzeitig gibt es eine berufliche Perspektive. "Ich möchte gern eine Ausbildung zur Physiotherapeutin beginnen. In Zwickau wird mir die Möglichkeit geboten mich beruflich weiter zu entwickeln und gleichzeitig Handball spielen zu können", so Petra Nagy auf der Facebook-Seite des Vereins.

Ebenso hat der BSV Sachsen Zwickau vier Abgänge bekanntgegeben. Monika Odrowska wird zu Korb Waiblingen wechseln, Josy Kallenberg sowie Aleks Baranowska zieht es nach Ober Eschbach und Christin Conrad wird sich Markranstädt anschließen.