17.04.2017 16:45 Uhr - 1. Bundesliga - red

Oldenburg festigt Platz im Mittelfeld, Nellingen verpasst Chance im Abstiegskampf

Angie Geschke ließ sich von der TVN-Deckung nur selten stoppen, sie erzielte neun TrefferAngie Geschke ließ sich von der TVN-Deckung nur selten stoppen, sie erzielte neun Treffer
Quelle: Hermann Jack
Mit einer souveränen Vorstellung hat der VfL Oldenburg das Bundesligaspiel am Ostermontag gegen den TV Nellingen für sich entschieden. Die Gastgeberinnen festigten durch den 38:32 (19:17)-Heimsieg den siebten Tabellenplatz. Nellingen hingegen verpasste es, an der Neckarsulmer Sportunion vorbeizuziehen.

Beste Torschützin beim VfL Oldenburg war Angie Geschke mit neun Treffern. Ebenfalls neunmal war Annika Blanke für den TV Nellingen erfolgreich. Zunächst hatten die Gäste den besseren Start erwischt und brachten Oldenburg beim Stand von 7:10 in Bedrängnis. Doch der VfL wehrte sich und erkämpfte zur Pause eine knappe 19:17-Führung.

In der ohnehin offensiv geprägten Begegnung stachen immer wieder Annika Blanke und Angie Geschke hervor. Allerdings kam nach dem Seitenwechsel die Heimstärke und mannschaftliche Geschlossenheit von Oldenburg zum Vorschein. Zur 45. Spielminute hatten die Hausherinnen bereits auf 28:23 erhöht und ließen sich in der Folge auf kein weiteres Nervenspiel ein. Bis zum Spielende kontrollierte der VfL die Partie und setzte sich schlussendlich deutlich mit 38:32 durch.