18.03.2017 18:46 Uhr - 3. Liga Süd - chs

Stephanie Subke zurück in Nürnberg

Stephanie SubkeStephanie Subke
Quelle: Silvio Ferrari
Namhafter Zugang für den 1. FC Nürnberg. Wie der Altmeister, der derzeit in der Bayernliga spielt, am gestrigen Freitag bekanntgab, wird Ex-Spielerin Stephanie Subke (geb. Ofenböck) künftig als Trainerin im Nachwuchsbereich aktiv sein.

Subke spielte zwischen 2002 und 2008 für die Franken, darüber hinaus spielte sie in der Bundesliga für Bayer Leverkusen (01/02) und den Thüringer HC (2009-11). Mit jedem Verein gewann sie mindestens einen Titel, insgesamt holte sie während ihrer Bundesligakarriere viermal die Deutsche Meisterschaft, viermal den DHB-Pokal und 2004 den Challenge-Cup.

Größter internationaler Erfolg war im Jahr 2000 der Sieg in der EHF Champions League mit Hypo Niederösterreich. In ihrer Laufbahn spielte sie zudem für den HC Maroltinger, UHC Stockerau, Tertnes Bergen und half 2014 kurzfristig noch einmal beim Drittligisten ESV Regensburg aus.

Subke wird nach Vereinsangaben in Nürnberg gemeinsam mit ihrer ehemaligen Mitspielerin Simone Luber "die B-Jugend trainieren und ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz an den Nürnberger Nachwuchs weitergeben". Darüber hinaus arbeitet die 36-Jährige beim Österreichischen Handballbund, für den sie 200 Länderspiele absolvierte und 700 Tore erzielte, an ihrer Trainer-A-Lizenz.