10.03.2017 16:08 Uhr - 2. Bundesliga - PM SV UNION Halle-Neustadt, red

Halle-Neustadt verlängert mit Rückraumspielerin Smit

Nadine SmitNadine Smit
Quelle: Thomas Zober
Nadine Smit hat den Vertrag bei den Wildcats des SV Union Halle-Neustadt für weitere zwei Jahre verlängert. "Mit Nadine haben wir auch in den kommenden beiden Jahren eine Spielerin im Kader, die ich flexibel einsetzen kann. Bereits in den letzten Jahren hat sie sowohl im Rückraum, auf den Außenpositionen als auch teilweise am Kreis gespielt. Über eine so individuell starke Spielerin im Kader freut sich jeder Trainer", so Jörgen Gluver.

Die gebürtige Oldenburgerin legt den Fokus in den nächsten Jahren neben der Handballkarriere auch auf ihre berufliche Zukunft und will die Ausbildung als Physiotherapeutin abschließen. "Ich freue mich auf weitere Jahre bei den Wildcats, denn ich kann sowohl meine sportlichen als auch beruflichen und persönlichen Ziele sehr gut realisieren. Die Mannschaft ist toll und ich fühle mich rundum wohl in Halle", so die 24- Jährige.

Am Sonntag steht Nadine Smit mit den Wildcats dann in der heimischen Erdgas Sportarena gegen die Kurpfalz Bären Ketsch auf dem Parkett. Die Erinnerungen an die Gäste aus Süddeutschland sind im halleschen Lager nicht gerade die besten. Im Hinspiel gab es die höchste Niederlage seit drei Jahren. Im Oktober 2016 musste man sich mit 37:26 beim Aufsteiger geschlagen geben.

Mittlerweile hat sich die Tabelle neu geordnet und die Wildcats sind auch nach zwei Niederlagen in Folge im gesicherten Tabellenmittelfeld. "Wir wollen uns wieder ein Erfolgserlebnis bescheren und haben natürlich noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen", so Jörgen Gluver, der mit seinem Team einen Heimsieg anstrebt. Vorsicht ist vor den Bären aus Ketsch aber geboten, denn immerhin reist das Team von Trainerin Katrin Schneider nach vier Siegen in Folge an die Saale.