15.02.2017 10:20 Uhr - EHF-Pokal - PM SG, red

Bietigheim-Trainer Albertsen zum Viertelfinalgegner Kuban: "Sehr starkes Team"

Martin AlbertsenMartin Albertsen

Nach dem entscheidenden Heimsieg gegen die ungarische Spitzenmannschaft Érd HC hat sich die SG BBM Bietigheim als Gruppenzweiter für das Viertelfinale im EHF-Cup qualifiziert. Am heutigen Dienstag fand die Auslosung der Paarungen im österreichischen Wien statt- hiernach trifft die SG BBM im Viertelfinale am 5. März 2017 um 15:00 Uhr in der MHPArena zunächst zu Hause auf das vom russischen Nationltrainer Evgeny Trefilov trainierte und mit fünf Olympiasiegern bestückte russische Team Kuban Krasnodar.

Das Rückspiel findet eine Woche später im Süden Russlands statt. "Kuban ist ein sehr starkes Team und ein wirklich harter Gegner", blickt Trainer Martin Albertsen voraus. "Allerdings sprechen wir hier inzwischen vom Viertelfinale des Europacups, da gibt es auch keine leichten Aufgaben mehr." Der Sieger aus dem Viertelfinale SG BBM gegen Kuban trifft im Halbfinale anschließend auf den Sieger der dänischen Paarung Randers HK und NFH Nykobing Falster Handboldklub.

"Wir freuen uns auf jeden Fall sehr auf die nächste Herausforderung und auf die Reise nach Russland - dort sind wir ja inzwischen so etwas wie Stammgäste", fügt Albertsen mit einem Schmunzeln hinzu. "Wir werden alles dafür geben, das Halbfinale zu erreichen und darauf hoffen, mit unseren Fans im Rücken am 5. März bestmögliche Voraussetzungen für das Rückspiel schaffen zu können."