12.02.2017 18:51 Uhr - 1. Bundesliga - fcb

Metz verpflichtet Linksaußen vom Thüringen HC

Manon HouetteManon Houette
Quelle: Mario Gentzel
Champions-League-Teilnehmer Metz HB verstärkt sich mit Blick auf die kommende Saison mit zwei Nationalspielerinnen, wie der Verein auf seiner Homepage mitteilte. Manon Houette wechselt vom Thüringer HC an die Mosel. Kreisläuferin Laurisa Landre beendet ihr Engagement bei SCM Craiova in Rumänien nach zwei Jahren und schließt sich ebenfalls für zwei Jahre den "Drachen" an, die in der französischen Liga nach zehn Spielen punktgleich mit Brest und Issy den zweiten Platz belegen. Beide Spielerinnen haben sich in letzter Zeit im französischen Nationalteam etabliert und errangen 2016 Olympisches Silber und EM-Bronze.

"Mit der Verpflichtung von Laurisa Landre haben wir dann zwei Kreisläuferinnen mit sehr großer Qualität im Kader", strahlte Thierry Weizman, Präsident von Metz HB, nach der Verpflichtung Zuversicht aus. "Mit den Stärken von Beatrice Edwige als Abwehr-Organisatorin und der Durchsetzungsfähigkeit von Laurisa Landre in der Offensive sind wir auf dieser Position wunschlos glücklich."

Linksaußen Manon Houette verlässt den Thüringer HC nach nur einem Jahr wieder und schließt sich ebenfalls Metz an. Die 24-Jährige freut sich auf ihre neues Engagement an der Mosel. "Ich habe einen Klub mit verlässlichen Strukturen gesucht, bei dem ich gute Trainings-Möglichkeiten vorfinde, eine Arena auf Topniveau und ein tolles Publikum. Metz ist das Optimum für mich!", so Houette bei France Bleu. "Sie hat uns aufseiten des THC große Bauchschmerzen bereitet, daher sind wir froh, dass sie zukünftig für uns spielt", lächelte Weizman.