09.02.2017 17:31 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG, red

Bietigheim verlängert mit Torhüterin

Valentyna SalamakhaValentyna Salamakha
Quelle: Marco Wolf
Die Personalplanung in Bietigheim nimmt weiter Formen an: Nachdem jüngst die niederländische Nationalspielerin Maura Visser sowie Susann und Nina Müller ihre Verträge bei der SG BBM verlängerten, können die Verantwortlichen bereits die nächste Personalentscheidung verkünden: Torhüterin Valentyna Salamakha hat sich für ein weiteres Jahr an der Enz entschieden.

Salamakha spielte vier Jahre lang für die Werkselfen aus Leverkusen und suchte anschließend eine neue Heraus- forderung beim ungarischen Erstligisten KC Siofok. Zur Saison 2016/2017 schloss sich die Ausnahmetorhüterin der SG BBM Bietigheim an. Seitdem bildet sie mit Tess Wester und Isabell Roch das Torhüter-Trio und ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft von Trainer Martin Albertsen.

"Valentyna hat von Anfang an eine sehr starke und konstante Leistung gezeigt. Sie bringt unheimlich viel Erfahrung mit und das merkt man an ihrer ruhigen und souveränen Spielweise. Valy harmoniert optimal mit den jungen Torfrauen und passt mit ihrer gelassenen, entspannten Art perfekt ins Team. Sie ist ein wichtiger Teil unseres Projekts hier in Bietigheim und ich freue mich sehr darauf, auch in Zukunft mit ihr arbeiten zu dürfen", so Albertsen.

Auch Salamakha freut sich auf ein weiteres Jahr bei der SG BBM: "Ich bin sehr stolz auf mein Team. Wir haben gemeinsame Ziele und ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Beitrag dazu leisten kann, diese Ziele zu erreichen. Wir bewegen uns Schritt für Schritt nach vorne und entwickeln uns ständig weiter. Daher bin ich sehr froh, auch weiterhin Teil des Teams zu sein."

Am kommenden Sonntag, 12. Februar, geht es für Salamakha und Co. im Rahmen des Doppelspieltags in der MHPArena um das Erreichen der nächste Europacup-Runde. Mit einem Sieg gegen das ungarische Topteam Érd HC kann die SG BBM den Einzug in das Viertelfinale perfekt machen.