26.01.2017 17:27 Uhr - 2. Bundesliga - Volkmar Köhler

Rückschlag für Kleenheim: Kreuzbandriss bei Desiree Euler

Desiree EulerDesiree Euler
Quelle: HSG
Desiree Euler, Rückraumspielerin von Frauen-Zweitligist SG Kleenheim, hatte sich bei ihrem fünften Treffer beim 22:20-Sieg über den Aufstiegsanwärter HC Rödertal am vergangenen Sonntag in Oberkleen drei Minuten vor Spielende schwer verletzt und musste aus dem Spiel genommen werden. Die schlimmsten Befürchtungen bestätigten sich bei eingehenden Untersuchungen, für Euler ist die Saison beendet.

Bei einer MRT-Untersuchung bei Kleenheims Mannschaftsarzt Dr. Marco Kettrukat wurde die schlimme Diagnose bestätigt: Riss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie. Die 25-Jährige, die aus dem Butzbacher Stadtteil Kirchgöns stammt, spielt seit Januar 2011 für die SG Kleenheim und war schon einige Male verletzt.

Langwierig war für Euler auch eine Schulterverletzung, so dass sie monatelang nicht richtig werfen konnte und vorzugsweise nur in der Abwehr spielte. Jetzt soll sie sechs Wochen eine Schiene tragen, erst dann wird man sehen wie es weiter geht bzw. ob eine Operation ansteht. Auf alle Fälle ist mit dem letzten Vorrundenspiel noch vor dem Rückrundenauftakt die Saison für Desiree Euler gelaufen. Der Ausfall der abwehrstarken Rückraumspielern ist ein schwerer Schlag für die Mannschaft von Trainer Lazar Cojcar und die SG Kleenheim.