13.01.2017 08:48 Uhr - 1. Bundesliga - PM TSV Bayer 04 Leverkusen, red

"Gesamtpaket war entscheidend" - Leistungsträgerin verlängert bei Leverkusen

Anna SeidelAnna Seidel
Quelle: Heinz J. Zaunbrecher
Sie ist eine der ersten Talente, die den Jugendstil in Leverkusen entscheidend geprägt haben. Jetzt gehört sie zu den tragenden Säule bei den Werkselfen und ist sportlich sowie menschlich nicht mehr aus dem Rheinland wegzudenken. Deswegen hat sich der TSV Bayer 04 Leverkusen und Allrounderin Anna Seidel wenige Tage nach Neujahrsbeginn auf eine Verlängerung des Vertrags geeinigt. Die zweifache deutsche Jugendmeisterin wird daher bis zum 30. Juni 2018 das Trikot mit dem Bayer-Kreuz tragen.

"Entscheidend für meine Vertragsverlängerung war einfach das Gesamtpaket in Leverkusen. Die schnelle Anbindung zu meiner Uni in Köln, mein angestrebter Studienabschluss Ende 2017, die sportlichen Rahmenbedingungen in Leverkusen und die Nähe zu meiner Familie in Bottrop – alles stimmt", sagt Anna Seidel, die den Bachelor in Neurowissenschaften als Ziel vor den Augen hat. "Die familiäre Atmosphäre bei den Elfen schätze ich sehr. Auch Trainerin Renate Wolf und ich kennen uns mittlerweile sehr gut. Ich weiß immer, was sie von mir erwartet und versuche kontinuierlich, dem gerecht zu werden, was mich in meiner sportlichen Entwicklung bisher immer nach vorne gebracht hat", so die 21-Jährige.

Elfen-Chefin Renate Wolf freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit ihrem Schützling: "Anna ist eine unserer Pfeiler für die Zukunft, eine Spielerin, die das Spiel versteht und sich mit unserem Verein voll und ganz identifiziert." Teammanagerin Jutta Ehrmann-Wolf erklärt: "Wir sind froh, Anna weiterhin an uns gebunden zu haben. Sie ist die Zuverlässigkeit in Person und weist eine enorm hohe soziale Kompetenz auf."

Die am 18. Juli 1995 geborene Anna Seidel erlernte sechs Jahre lang das Handball-ABC bei der DJK Adler 07 Bottrop, ehe 2006 der Wechsel zum TV Biefang erfolgte. Seit der Saison 2010/11 spielt und trainiert die Kölner Studentin eifrig unter dem Bayer-Kreuz. Entdeckt wurde sie bei einem DHB-Stützpunkttraining in Leverkusen, verrät Anna Seidel. Die 1,68m große gebürtige Bottroperin feierte seitdem zwei Mal in Folge die deutsche Meisterschaft mit dem Leverkusener Juniorteam. Ihr Bundesligadebüt gab Seidel während ihres letzten Jugendjahres, in der Saison 2013/14.

In dieser Spielzeit habe sie hauptsächlich fleißig sowie zielstrebig beim Bundesligateam geackert und lediglich drei Jugendspiele bestritten, darunter auch die Finalspiele in Leipzig 2014. Die erneute deutsche Meisterschaft, nach dem überraschenden Vorjahreserfolg 2013, sollte allerdings nicht Seidels letzter Verdienst im Jahr 2014 bleiben: Für die im Juni beginnende U20-Weltmeisterschaft in Kroatien wurde die angehende Neurowissenschaftlerin nominiert.

Am Ende eines großartigen Turniers belegten Anna Seidel und die deutschen Juniorinnen den vierten Platz. Mittlerweile ist und bleibt die 21-Jährige eine tragende Säule des Elfen-Gebildes und hat mit den Rheinländerinnen noch einiges vor: "Bei den Elfen möchte ich gerne zu einer Schlüsselspielerin, vor allem auf der Kreisposition, reifen, mich immer wieder neuen Aufgaben stellen und gute Leistungen mit Punkten belohnen."