29.12.2016 19:21 Uhr - 1. Bundesliga - red

Michaela Hrbkova baut Spitzenposition in der Torschützenliste der HBF aus

Michaela HrbkovaMichaela Hrbkova
Quelle: groundshots.de
Mit zehn Toren beim Göppinger Sieg über Nellingen hat Michaela Hrbkova ihre Spitzenposition in der Torschützenliste der Frauen-Bundesliga ausgebaut, die tschechische Linkshänderin hat bereits 81 Tore auf der Habenseite verbucht - davon 32 von der Siebenmeterlinie. Bei nur vier Fehlversuchen vom Strich eine beeindrucke Strafwurfquote von 89 Prozent. Damit kann Hrbkova aktuell auch die meisten verwandelten Siebenmeter vorweisen, bei den Feldtreffern liegt allerdings die Leipzigerin Saskia Lang mit 51 erfolgreichen Versuchen an der Spitze. Mit 50 Toren liegt in dieser Wertung mit Prudence Kinlend auch noch eine Göppinger Mannschaftskollegin vor der Gesamtführenden.

Mit Michaela Hrbkova und Prudence Kinlend entsendet Göppingen gleich zwei Spielerinnen auf das Podium der besten Feldschützinnen, der Torhunger der Süddeutschen ist mit 267 Treffern aber eher im Mittelfeld anzusieden - fast die Hälfte der Treffer ging auf das Konto von Hrbkova und Kinlend. Den besten Angriff stellt bislang der Buxtehuder SV, der 286 Treffer erzielte und damit fünf Tore vor dem Thüringer HC liegt. Der noch verlustpunktfreie Spitzenreiter Bietigheim liegt im Schnitt aber vor den beiden Konkurrenten, bei bislang nur acht Partien stehen für die Bietigheimer 275 Treffer und angesichts von lediglich 175 Gegentoren eine Differenz von +100 zu Buche.

Die beste Schützin des breiten Bietigheimer Kaders ist mit Susann Müller allerdings erst auf dem zwölften Platz zu finden - mit 48 Feldtreffern ist sie in dieser Kategorie aber auf dem vierten Rank zu finden. In der Gesamtwertung liegen die Metzingerin Anna Loerper (64/22) und die Leverkusenerin Jennifer Rode (59/18) hinter Michaela Hrbkova auf den weiteren beiden Podiumsplätzen. Neben Göppingen haben übrigens auch der Buxtehuder SV mit Emiliy Bölk und Lone Fischer sowie der HC Leipzig mit Anne Hubinger und Saskia Lang zwei Vertreterinnen in den Top10.

Die Top15 Torschützinnen in der Handball-Bundesliga der Frauen:

Pl. Spieler Gesamt Feld 7m Tore/Spiel
1. Hrbková, Michaela (FAG) 81 49 32/36 (89%) 9.0
2. Loerper, Anna (MET) 64 42 22/26 (85%) 8.0
3. Rode, Jennifer (LEV) 59 41 18/25 (72%) 6.6
4. Vasilescu, Laura (BWV) 58 46 12/16 (75%) 6.4
5. Bölk, Emily (BSV) 54 46 8/8 (100%) 6.0
6. Hubinger, Anne (HCL) 52 40 12/15 (80%) 6.5
7. Huber, Svenja (BVB) 52 30 22/28 (79%) 5.8
8. Lang, Saskia (HCL) 51 51 - 7.3
9. Kinlend, Prudence (FAG) 50 50 - 5.6
10. Fischer, Lone (BSV) 49 28 21/27 (78%) 5.4
11. Nieuwenweg, Anouk (BWV) 49 26 23/27 (85%) 5.4
12. Müller, Susann (BBM) 48 48 - 6.0
13. Jurgutyte, Zivile (LEV) 47 47 - 5.2
14. Geschke, Angie (OLD) 46 33 13/18 (72%) 5.8
15. Blanke, Annika (TVN) 45 33 12/18 (67%) 5.0