20.12.2016 17:06 Uhr - 1. Bundesliga - PM BSV

Vertragsverlängerung beim BSV: Rückraumspielerin verlängert bis 2018

Bleibt über das Jahr 2017 hinaus beim BSV: Jessica OldenburgBleibt über das Jahr 2017 hinaus beim BSV: Jessica Oldenburg
Quelle: BSV
Jetzt hat mit Jessica Oldenburg (25) die nächste Rückraumspielerin ihren Vertrag beim Buxtehuder SV um ein Jahr bis 2018 verlängert. Für "Jessi" ist es bereits die 5. Vertragsverlängerung beim BSV, sie spielt schon seit 2009 für den Club. Jessica Oldenburg: "Ich freue mich sehr, noch ein weiteres Jahr für Buxtehude spielen zu dürfen. Wir sind als Mannschaft sehr schnell zusammengewachsen, haben viel Spaß zusammen und wollen gemeinsam etwas erreichen. Das hat auch mich motiviert, um ein weiteres Jahr zu verlängern."

Die 1,82 Meter große Shooterin kam damals als 17-Jährige von der TSG Wismar an die Este. Im letzten Bundesligaspiel vor der EM-Pause gegen Göppingen - und ihrem 167. Spiel für den BSV - erzielte Jessica Oldenburg ihr 500. Bundesliga-Tor und ist damit die 13. BSV-Spielerin im erlauchten "Kreis der 500er".

Mit dem BSV gewann die ehemalige Junioren-Nationalspielerin bereits 2010 den Challenge-Cup. Die bisher erfolgreichste Saison war für die Rechtshänderin 2014/15. Am Pokalsieg und der deutschen Vizemeisterschaft war sie maßgeblich beteiligt und mit 155 Bundesligatoren (Schnitt 6,2) nicht nur die erfolgreichste Buxtehuder Werferin, sondern die beste Feldtorschützin der gesamten Liga. Folgerichtig wurde sie von den BSV-Fans zur "Spielerin der Saison 2014/15" gewählt.

In der vergangenen Spielzeit fiel Jessica Oldenburg nach einer Knie-Operation mehrere Monate aus und hatte auch zu Beginn dieser Saison noch Anlaufschwierigkeiten. Mit inzwischen 40 Saisontoren nähert sie sich aber jetzt der alten Stärke wieder an. Beruflich ist die gelernte Industriekauffrau als Assistentin im Bereich Projektmanagement bei Airbus in Finkenwerder tätig.

BSV-Trainer Dirk Leun: "Jessi hat ihrer langwierige Knieverletzung erfolgreich überwunden und findet immer mehr zu ihrer alten Stärke zurück. Für mich ist sie eine zentrale Größe in Abwehr wie Angriff."