badfetish.org tryfist.net trydildo.net

18.12.2016 16:10 Uhr - Europameisterschaft - fcb

"Natürlich! Kraft haben wir noch!" - Laura van der Heijden vor dem EM-Finale

Laura van der HeijdenLaura van der Heijden
Quelle: sportseye.de
In beiden Halbfinals war die Ausdauer am Ende einer der entscheidenden Faktoren: Dänemark konnte das Tempo der Niederländerinnen nicht mehr mitgehen, Frankreich hatte sich an der norwegischen Deckung aufgerieben und erzielte in der letzten Viertelstunde nur noch einen Treffer. Auch der Ausgang des heutigen Finals wird eine Frage der Reserven - es ist das achte Spiel in nicht einmal zwei Wochen für beide Teams. "Natürlich! Kraft haben wir noch!", erklärt Laura van der Heijden selbstbewusst. Nach dem verlorenen WM-Finale vor einem Jahr soll nun die Revanche gegen Norwegen gelingen und der erste große Titel eingefahren werden. Van der Heijden, die im bisherigen Turnierverlauf fünfzehn Tore erzielte und nach einigen Jahren in der Bundesliga nun für das Team Esbjerg in Dänemark spielt, könnte dabei einer der Schlüssel für die Niederlande sein.

In den Niederlanden gibt es inzwischen über 50.000 Handballspieler. Denkst du, dass eure Leistungen im Nationalteam zu diesem Aufwärtstrend beigetragen haben?

Laura van der Heijden:
Ich hoffe das. Es ist natürlich sehr schön, dass in den Niederlanden inzwischen viele Leute zu den Spielen, auch zu unseren Länderspielen bei den Großturnieren, kommen oder unsere Sportart selbst ausüben. Ich finde es auch sehr schön, dass inzwischen so viele Kinder in Holland Handball spielen.

Ihr spielt schon wieder ein Finale gegen Norwegen. Was hat sich seit 2015 bei euch verändert?

Laura van der Heijden:
Wir wissen jetzt natürlich, wie man ein Finale spielt. Natürlich ist es immer ganz schwierig gegen Norwegen. Sie haben eine gute Mannschaft. Wir müssen jetzt eine gute Taktik finden.

Ihr habt seit einigen Monaten eine neue Trainerin. Was hat sich seither verändert? Wie kommuniziert Helle Thomsen mit euch? Wie wirken sich ihre Erfahrungen auf euer Spiel aus?

Laura van der Heijden:
Wirklich gut! Wir haben eine gute Kommunikation miteinander und wir trainieren richtig hart. Wir laufen sehr viel. Das wirkt sich natürlich auf unser Spiel aus und auch darauf, dass wir uns nach sieben Spielen in kurzer Zeit noch fit fühlen.

Was, denkst du, wird entscheidend sein gegen Norwegen?

Laura van der Heijden:
Die Abwehr, das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter und natürlich auch unsere Schnelligkeit. Aber Norwegen ist auch schnell. Man kann nicht sagen, wie das Spiel ausgehen wird. Wir schauen auf uns selbst und wollen uns möglichst gut auf dieses Spiel vorbereiten.

Habt ihr noch Kraft?

Laura van der Heijden:
Natürlich! Kraft haben wir noch!



cs