17.12.2016 11:07 Uhr - Europameisterschaft - fcb

Svenja Huber: "Wir können enorm stolz sein"

Svenja Huber im Spiel gegen RumänienSvenja Huber im Spiel gegen Rumänien
Quelle: sportseye.de
Die Europameisterschaft in Schweden endete für die deutsche Auswahl mit einer knappen 22:23-Niederlage gegen Rumänien. "Wir können enorm stolz sein auf das, was wir erreicht haben, auch wenn sich dieses Gefühl noch ein, zwei Stunden setzen muss", erklärte danach Svenja Huber in der Mixed-Zone - direkt im Anschluss ging es für das Team auf "Abschlussfahrt" mit dem Bus in Richtung Hamburg. Für die Außen des DHB-Teams endete das Turnier mit 35 Treffern, aktuell liegt sie damit auf dem vierten Platz der Torschützenliste des Turniers.

Svenja, wie blickst du auf das Spiel um Platz fünf gegen Rumänien?

Svenja Huber:
Das war am Ende ein bisschen unglücklich. Man könnte ja meinen, im Spiel um Platz fünf, da spielt ein Loser gegen einen anderen. Aber für uns war das wie ein kleines Endspiel, das wir unbedingt gewinnen wollten. Der fünfte Platz wäre für uns ein wahnsinniges Ergebnis gewesen. Der sechste Platz ist vielleicht morgen ein wahnsinniges Ergebnis. Aber so ein Spiel in der letzten Sekunde zu verlieren, ist natürlich einfach bitter.

Warum hat es aus deiner Sicht gegen Rumänien am Ende nicht zum Sieg gereicht?

Svenja Huber:
Ich glaube, am Anfang hat die Abwehr nicht so kompakt gestanden, wie wir uns das vorgenommen hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann im Angriff so aufgerieben und gar keine leichten Tore mehr gemacht. Dann war Rumänien vielleicht am Schluss die glücklichere Mannschaft.

Nun geht es nach Hause ...

Svenja Huber:
Genau. Wir fahren heute Abend noch nach Hause. Es geht mit dem Bus nach Hamburg. Gottseidank wurde uns das ermöglicht, weil das hier mit den Flugverbindungen von Göteborg aus nicht ganz so einfach ist. Es ist auch für uns ein ganz schöner Abschluss, im Bus noch alle zusammen zu sitzen und noch ein Gläschen Wein zu trinken. Wir können enorm stolz sein auf das, was wir erreicht haben, auch wenn sich dieses Gefühl noch ein, zwei Stunden setzen muss.