01.12.2016 14:27 Uhr - Europameisterschaft - dpa

Nationalmannschaft mit 17 Spielerinnen zur EM - Sorgen um Torfrau Eckerle

Der Einsatz von Torhüterin Dinah Eckerle ist fraglich.Der Einsatz von Torhüterin Dinah Eckerle ist fraglich.
Quelle: Marco Wolf
Mit 17 Spielerinnen reist die deutsche Frauen- Nationalmannschaft zur Europameisterschaft in Schweden. Dies gab Bundestrainer Michael Biegler am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Leverkusen bekannt.

Aus dem bisher 21-köpfigen Aufgebot wurden die beiden Außen Maria Kiedrowski und Maike Schirmer sowie die Rückraumspielerinnen Caroline Müller und Jennifer Rode gestrichen. Am Samstag muss Biegler seinen Kader noch einmal auf 16 Spielerinnen reduzieren. Ein Fragezeichen steht noch hinter Torfrau Dinah Eckerle, die sich im Training am Donnerstag am Knie verletzte. "Da müssen wir die Diagnosen und Entscheidungen der Ärzte abwarten", sagte Biegler.

Die DHB-Auswahl trifft in der Vorrundengruppe A zum Auftakt am Sonntag auf den WM-Zweiten Niederlande. Weitere Gegner sind der Olympia-Zweite Frankreich (6. Dezember) und der WM-Vierte Polen (8. Dezember). Die drei besten Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde.

Der 17er Kader der Frauen-Nationalmannschaft für die EM-Endrunde in Schweden

Tor: Dinah Eckerle (Thüringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)
Linksaußen: Lone Fischer (Buxtehuder SV)
Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Saskia Lang (HC Leipzig)
Rückraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC)
Rückraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB/FRA), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)
Rechtsaußen: Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund)
Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Meike Schmelzer (Thüringer HC)