07.11.2016 14:10 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG BBM Bietigheim, red

SG BBM Bietigheim verlängert mit Cheftrainer

Martin AlbertsenMartin Albertsen

Nach dem furiosen Saisonstart mit wettbewerbsübergreifend zwölf Siegen in der Bundesliga, dem DHB-Pokal sowie dem Europacup, stellt Bundesligist SG BBM Bietigheim weitere Weichen für die kommenden Jahre. In dieser Woche wurde der Vertrag mit Cheftrainer Martin Albertsen vorzeitig bis 2018 verlängert.

Martin Albertsen kann bereits zahlreiche Erfolge auf internationaler Ebene vorweisen und zählt spätestens seit dem Gewinn des Doubles aus Meisterschaft und Pokal mit dem HC Leipzig zu den absoluten Top-Trainern des Frauen-Handballs. In Bietigheim-Bissingen hat Martin Albertsen Anfang Januar 2015 das Amt übernommen und bereits in der Saison 2015/16 gelang ihm mit seinem Team die Qualifikation für den Europacup, den ersten internationalen Wettbewerb in der SG-Vereinsgeschichte. Außerdem ist die SG BBM seit der knappen Niederlage in Metzingen am 20. Januar 2016 wettbewerbsübergreifend und bis zum heutigen Tag ungeschlagen. Mit dem 49:17 Sieg gegen die Vipers Bad Wildungen Ende September 2016 stelle die Mannschaft gar den höchsten Auswärtssieg in der Geschichte der Frauen-Handballbundesliga auf.

„Wir freuen uns, die gemeinsame und erfolgreiche Arbeit weiter fortsetzen zu können. Wir sind von Martin Albertsen absolut überzeugt, sehen hervorragende Möglichkeiten der Weiterentwicklung“, sagt SG Sportdirektor Gerit Winnen zur Vertragsverlängerung und ergänzt: „Der perfekte Saisonstart sowie die Bilanz, seit neun Monaten unbesiegt zu sein, ist beispiellos. Wir haben vollstes Vertrauen in Martin Albertsen, er ist ein absoluter Vollbluttrainer und wir sind uns sicher, dass sich die Mannschaft und der Verein durch sein weiteres Engagement auch in Zukunft optimal bewähren werden.“

„Ich freue mich gleichfalls sehr über die Verlängerung und auf meine weitere Zukunft in Bietigheim“, erwidert Martin Albertsen. „Hier finde ich alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Projekt – auch dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit Eberhard Bezner und Gerit Winnen. Wir haben noch viel vor in Bietigheim. Mein Ziel ist es, das Maximum aus der Mannschaft herauszuholen und ich freue mich sehr auf diese Herausforderung. Die Spielerinnen, das Umfeld und ich dürfen gespannt sein, was wir noch alles gemeinsam erreichen können."

Positive Stimmen kamen auch aus dem Kreis der Mannschaft: „Ich gratuliere Martin zur Vertragsverlängerung. Wir sind sehr froh, dass er sich dazu entschieden hat, in Bietigheim zu bleiben. Er hat nicht nur vieles für die 1. Damenmannschaft getan, sondern auch für die gesamte Jugendarbeit geleistet. Als Mannschaft haben wir unter ihm einen großen Schritt nach vorne gemacht. Martin ist Trainer mit Leib und Seele. Er weiß genau, was er will und alles, was er tut, hat Hand und Fuß. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm“, freut sich Team-Kapitänin und weibliche Jugendkoordinatorin Nina Müller.