17.09.2016 11:04 Uhr - EHF-Pokal - PM SG BBM, red

"Internationales Flair in die Region bringen": Bietigheim startet im Europapokal

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in der Bundesliga starten die Frauen der SG BBM Bietigheim an diesem Wochenende in ihre erste Europapokal-Saison. "Damit geht ein Traum für alle Beteiligten in Erfüllung", freut sich der Erstligist auf die Partie und verspricht: "Die Spielerinnen von Trainer Martin Albertsen werden alles daran setzen, die beiden ersten Partien auf internationalem Parkett in der Geschichte der SG BBM erfolgreich zu bestreiten."

Trainer Martin AlbertsenTrainer Martin Albertsen
Quelle: Pressefoto Baumann
Gegner in der ersten Qualifikationsrunde ist der serbische Vertreter ZRK Naisa Nis. Der frühere Challenge Cup-Gewinner wurde in der vergangenen Saison Vizemeister in der serbischen Superliga. Trainer Jovanovic Svetislav verfügt über eine junge, talentierte Mannschaft, die in den letzten Jahren schon reichlich internationale Erfahrung sammeln konnte. Entsprechend wird die Mannschaft aus Serbien für die SG-Ladies ein echter Prüfstein werden. Mit lediglich drei Abgängen und zwei Neuzugängen kann Nis außerdem auf ein eingespieltes Team setzen, dass mit einem deutlichen Auftaktsieg in der heimischen Liga in die Saison startete. Erfolgreichste Torschützin war die 22-jährige Katarina Radovic mit sieben Treffern.

Der deutliche Auswärtserfolg gegen den SVG Celle vor einer Woche hat der Mannschaft um Spielführerin Nina Müller viel Selbstvertrauen gegeben, um die Hürde Nis erfolgreich zu meistern und das Spiel in der MHPArena siegreich zu bestreiten. „Wir freuen uns sehr auf die ersten beiden Spiele im EHF-Cup und wollen internationales Flair in die Region bringen. Zudem möchten wir eine Runde weiterkommen und dürfen den Gegner nicht unterschätzen“, so Trainer Martin Albertsen. Die SG BBM schreibt mit diesen beiden Spielen ein weiteres Stück Handballgeschichte im Verein und belohnt sich damit für die herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison.

Trotz der weiterhin hochsommerlichen Temperaturen hat die Mannschaft der SG BBM im Training voll mitgezogen und freut sich nun auf diese besonderen Spiele. Leicht angeschlagen sind Martine Smeets und Mille Hundahl. Beide Spielerinnen erwartet Albertsen allerdings rechtzeitig fit zum Spiel am Wochenende. „Wir hoffen bei beiden Spielen, am Samstag und auch am Sonntag, auf volle Hallen und die großartige Unterstützung unserer Fans. Wir werden alles in die Waagschale werfen, um in die nächste Runde des EHF-Cups einzuziehen“, ergänzt Sportdirektor Gerit Winnen.

Da die Verantwortlichen des serbischen Vertreters aus Nis ihr Heimrecht abgegeben haben, werden sowohl das Hin- als auch das Rückspiel in Deutschland ausgetragen. Nach dem Hinspiel am Samstag, im Rahmen des Doppelspieltages mit dem Bundesliga-Männerteam der SG BBM, folgt bereits am Sonntag das Rückspiel (Sporthalle Korntal, Anwurf 16:00 Uhr) des deutsch-serbischen Vergleichs.