21.07.2016 11:56 Uhr - 2. Bundesliga - Pressebär/TSG Ketsch, red

Aufsteiger Ketsch verpflichtet Torhüterin aus Pforzheim

Melanie BreinichMelanie Breinich
Quelle: TSG Ketsch Kurpfalz Bären
Zweitliga-Aufsteiger TSG Ketsch hat sich auf der Torhüterposition verstärkt. Mit der Verpflichtung von Melanie Breinich sind die Kurpfalz Bären der eigenen Ideologie treu geblieben, junge Spielerinnen an die Bundesliga heranzuführen. Bereits in der vergangenen Saison hatte sie im Tor der HSG Pforzheim großen Anteil daran, dass die beiden Spiele gegen die Kurpfalz Bären knapper als erwartet ausgegangen waren.

Melanie Breinich wurde 1994 in Pforzheim geboren und kam über ihren Vater, der auch im Handballtor aktiv war, zur TGS Pforzheim. Ihre schulische Ausbildung brachte Melanie ins Otto Hahn Gymnasium Karlsruhe und auch zum TSV Rintheim. Noch in der Jugend schloss sich Melanie dann der HSG Pforzheim an und wurde mit der Badischen Auswahl Jahrgang 1994 dritter Deutscher Meister der Auswahlmannschaften. Vor drei Jahren legte sie ihr Abitur ab und beendet im August dieses Jahrs ihre duale Ausbildung zur Zollinspektorin. Im gleichen Jahr ist sie mit der HSG Pforzheim in die 3. Liga Süd aufgestiegen und bereits damals hatte man ihre Karriere sehr aufmerksam beobachtet.

Nach einem einzigen Anruf wagt sie nun den Sprung in die 2. Bundesliga. Vor jedem Spiel ist ein gut geflochtener Zopf immens wichtig für Melanie Breinich und ihre Handtasche ist immer in ihrer Nähe. "Sonst habe ich keine Marotten", erklärt die 21-Jährige. In einem kurzen Interview erläutert Melanie ihre Beweggründe für den Wechsel an den Altrhein.

Melanie, wie kam der Kontakt zu den Kurpfalz Bären zustande?

Melanie Breinich:
Ja, gute Frage, da kam lediglich eine kurze Anfrage und schon war der Kontakt da. Man kennt sich ja schon seit Jahren, so dass es keines großen Aufwandes bedurfte.

Was erwartest du von der 2. Bundesliga?

Melanie Breinich:
Auf jeden Fall eine sportliche Herausforderung für die Mannschaft und natürlich auch für mich persönlich. Das erste Mal in solch einer Höhe Luft zu schnuppern und neue Einblicke gewinnen.

Warum hast du dich für die Kurpfalz Bären entschieden?

Melanie Breinich:
Ich denke, die Rahmenbedingungen stimmen, um hier auf Dauer erfolgsorientiert Handball spielen zu können. Und es ist für mich etwas Besonderes, in diesem richtungsweisenden Projekt Kurpfalz Bären von Anfang an dabei zu sein.

Was sind deine nächsten sportlichen Ziele?

Melanie Breinich:
Das Optimale in der Saison zu erreichen, mit der eigenen Leistung zufrieden sein und nie damit aufhören, an sich zu arbeiten.