31.05.2016 11:27 Uhr - 2. Bundesliga - hcr, red

Rödertal mit zwei Neuzugängen aus 1. Liga

Sarolta SelmeciSarolta Selmeci
Quelle: BVB
Mit der 24 Jahre alten Sarolta Selmeci sowie der 19 Jahre alten Anna-Maria Spielvogel gab der HC Rödertal am gestrigen Montag nach Izabella Nagy die Verpflichtung der Neuzugänge Nummer zwei und drei für die kommende Bundesligaspielzeit bekannt. Beide werden getreu dem Gesamtkonzept des Vereins mit längerfristigen Verträgen ausgestattet.

Die Ungarin Sarolta Selmeci wechselt von Erstligist Borussia Dortmund zu den „Bienen“ und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis 2019. Die 24-jährige begann beim ungarischen Erstligisten Dunaújváros ihre Handballkariere, spielte auch für die Juniorinnen-Nationalmannschaft ihres Heimatlandes und wechselte zur vergangenen Saison zum BVB nach Dortmund in Deutschlands höchste Liga. In einem Probetraining überzeugte die 1,78 Meter große Rückraumspielerin HCR-Chefcoach Karsten Moos auf Anhieb und soll bei den „Bienen“ zukünftig vor allem auf der linken und rechten Rückraumposition zum Einsatz kommen.

„Sarolta ist was die Position angeht sehr flexibel einsetzbar, bringt eine sehr gute Ausbildung mit und ist neben dem Angriff auch in der Defensive eine absolute Verstärkung für unser Team. Mit ihr bekommen wir zusätzliche Möglichkeiten hinzu was unsere Spielgestaltung angeht und werden somit noch variabler agieren können. Zudem passt sie charakterlich sehr gut in die bestehende Mannschaft sowie unsere zukünftige sportliche Ausrichtung und wird sich mit Sicherheit auch schnell bei uns eingewöhnen. Ich freue mich, dass sich eine Spielerin wie sie für uns, unser Umfeld sowie unser sportliches Konzept entschieden hat und bin gespannt auf unsere gemeinsame Zusammenarbeit“, kommentierte Moos die Verpflichtung der Ungarin.

Mit Anna-Maria Spielvogel wird zukünftig und mindestens bis 2018 ein großes Talent das Blau-Weiße HCR-Trikot überstreifen. Die 19-jährige Allrounderin wechselt von Bayer Leverkusen zum HCR und hat trotz ihrer noch sehr jungen Jahre bereits drei Deutsche A-Jugendmeisterschaften mit den Juniorelfen als Spielerin vorzuweisen. Im DM-Finale stand sie als Kapitän des Leverkusener Teams zum vierten Mal in Folge erneut im Meisterschaftsendspiel, musste sich diesmal allerdings am Ende unter den Augen von HCR-Manager Thomas Klein mit ihrer Mannschaft knapp dem Buxtehuder SV geschlagen geben, so dass es „nur“ zum Vizemeistertitel reichte.

Im internationalen Bereich sammelte Spielvogel, die bereits mit 3 Jahren bei der HSG Kahl/Ostheim anfing Handball zu spielen, erste Erfahrungen in der Deutschen Jugendnationalmannschaft. HCR-Coach Moos holte die damals B-Jugendliche 2012 nach Bad Wildungen ans Handballinternat, trainierte sie bereits dort und verfolgte dann auch ihren weiteren Weg in Leverkusen. Jetzt freut er sich, erneut mit ihr im Rödertal zusammenzuarbeiten: „Anna-Maria ist individuell top ausgebildet, bringt die richtige Einstellung von Haus aus mit und wird auch menschlich für unser Team eine absolute Bereicherung werden. Sie hat nun die Möglichkeit, sich bei uns nochmals weiterzuentwickeln und somit den nächsten, logischen Schritt in ihrer Handballkariere zu gehen und ich bin fest davon überzeugt, dass sie das auch schafft. Auch mit ihr wird unser zukünftiges Spiel nochmals deutlich variabler werden, denn von Linksaußen und Rückraum bis hin zum Kreis ist bei ihr jede Position im Spiel denkbar“, so der Trainer.

Auch HCR-Manager Thomas Klein freut sich auf die beiden neuen und unterzeichnete die Verträge jeweils im Rahmen der beiden Final 4-Turniere vergangene Woche in Leipzig sowie gestern in Leverkusen. „Wir haben mit Sarolta, Anna und Izabella jede Menge Qualität neu ins Team geholt. Um unsere Abgänge zu kompensieren werden wir aber in den nächsten Tagen nochmals nachlegen und einen vierten Neuzugang präsentieren. Dann liegt es am Trainerteam um Karsten, daraus in der Vorbereitung eine homogene und konkurrenzfähige Truppe zu machen aber darüber mache ich mir eigentlich überhaupt keine Gedanken und freue mich richtig auf die kommende Saison.“

Die neue Spielzeit startet für das HCR-Bundesligateam mit dem Trainingsauftakt am 10. Juli, dem dann zwei intensive Vorbereitungsphasen im Juli und August folgen werden. Mit dem Spiel in Runde 1 im DHB-Pokal steht dann am ersten Septemberwochenende das erste Pflichtspiel der neuen Saison auf dem Plan.