22.05.2016 08:05 Uhr - 1. Bundesliga - dpa

Nationalspielerin Loerper bangt um Einsatz bei Länderspielen

Anna LoerperAnna Loerper
Quelle: sportseye.de
Nationalspielerin Anna Loerper bangt um ihren Einsatz in den EM-Qualifikationsspielen gegen die Schweiz und Island. Die Spielmacherin vom Europacup-Finalisten TuS Metzingen laboriert noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses in der linken Wade. «Ich muss sehen, wie sich das entwickelt», sagte die 31 Jahre alte Rückraumspielerin am Samstag am Rande des Endrunden-Turniers um den DHB-Pokal. Loerper hatte sich die Verletzung im Rückspiel des EHF-Cup-Endspiels am 6. Mai zugezogen.

Dennoch wird sie auf Wunsch des neuen Bundestrainers Michael Biegler und von Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld am Donnerstag zum Lehrgang der Nationalmannschaft in Stuttgart reisen. «Es wollten beide, dass ich anreise. Darüber freue ich mich», sagte Anna Loerper.

Beim ersten Trainingslager unter Biegler bereitet sich die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) auf die Spiele am 1. Juni in St. Gallen gegen die Schweiz und am 5. Juni in Stuttgart gegen Island vor. Das deutsche Team muss in der Gruppe 7 Platz zwei verteidigen, um sich für die EM im Dezember in Schweden zu qualifizieren. «Es ist schon ärgerlich, dass man im ersten Training unter dem neuen Trainer nicht richtig mitmachen kann», sagte Anna Loerper.