24.03.2016 16:26 Uhr - 1. Bundesliga - PM THC, red

"Herz und Motor" des Thüringer HC verlängert bis 2018

Herbert Müller und Kerstin WohlboldHerbert Müller und Kerstin Wohlbold
Quelle: Gentzel, pictureteam
Für die Fans des Thüringer HC gibt es nicht nur das mit dem gestrigen Sieg in Oldenburg sichergestellte Ticket zum Final4 im DHB-Pokal der Frauen zu feiern, den Verantwortlichen gelang es zudem eine zentrale personelle Weiche zu stellen: Kapitän und Spielmacherin Kerstin Wohlbold hat ihren Vertrag um weitere zwei Jahre bis 2018 verlängert.

THC-Coach Herbert Müller äußert sich hoch erfreut: "Das ist eine für uns sehr wichtige Entscheidung, sie ist der Motor der Mannschaft. Gerade gestern wieder hat sie in wichtigen Situationen die Ruhe bewahrt, was für die Mannschaft sehr wichtig war. Sie möchte hier ihre Karriere beenden und wir finden ihre Bereitschaft einfach toll."

"Für mich war klar, wenn ich mich entscheide weiter zu spielen, dann werde ich das beim THC tun. Ein Wechsel innerhalb Deutschlands war für mich kein Thema. Ich fühle mich sehr wohl in Erfurt und freue mich auf die nächsten beiden Jahre", erklärte Wohlbold. Die Grundschullehrerin fügte an: "Es wird in der neuen Saison sicher einen Umbruch geben, darauf freue ich mich und es wird sicher sehr spannend. Momentan macht es einfach Spaß, natürlich auch durch die enorme Spannung in der Liga und mit den Fans im Rücken. Die waren gestern einfach toll, gefühlt auch lauter als die Oldenburger ..."

Die siebenfache Deutsche Meisterin und zweifache DHB-Pokalsiegerin begann 1988 in Kluftern mit dem Handball spielen. Spät erhielt sie ihre erste Berufung in die Nationalmannschaft mit der sie an der WM in Brasilien teilnahm. 58 Spiele für die Auswahl hat sie bestritten und ist stets ein Muster an Zuverlässigkeit. "Das schätzen auch ihre Schülerinnen, die ihre Leherin nun auch noch zwei Jahre behalten können", berichtet der Pressedienst des Vereins für den sie in der laufenden Spielzeit bereits 51 Treffer erzielt hat.