01.03.2016 17:17 Uhr - 2. Bundesliga - PM Vulkan-Ladies, red

Evelien Grob sucht nach einer neuen sportlichen Herausforderung

Evelien GrobEvelien Grob
Quelle: Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern
Die niederländische Handballspielerin Evelien Grob wird Ihren Vertrag bei den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern nicht verlängern. Seit der Saison 2013/14 steht sie im Tor der Ladies. Zunächst als Nachwuchstalent hinter der slowenischen Nationaltorhüterin Branka Zec zum Verein gekommen, konnte sie vor allem in der aktuellen Saison mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen und das Team um Trainer Caslav Dincic in der Hinrunde zu vielen Erfolgen führen.

Nach dem letztjährigen Abstieg in die 2. Bundesliga und einer aktuellen durchwachsenen Spielzeit sucht sie für die kommende Saison nach einer neuen sportlichen Herausforderung. "Koblenz ist eine schöne Stadt. Ich habe mich hier sehr wohlgefühlt. Der Verein und die Fans haben immer ihr Bestes gegeben um uns Spielerinnen in einem tollen Umfeld auflaufen zu lassen. Im Leben eines Sportlers strebt man jedoch auch nach neuen Herausforderungen. Diese habe ich für mich hier in Koblenz nicht mehr gesehen. Ich habe Lust eine neue Vereinskultur kennenzulernen um mich weiter zu entwickeln", sagt die 24 Jährige. Wo genau die Karriere von Evelien Grob weitergeht steht derzeit noch nicht fest.

Die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern bedanken sich bei Evelien Grob für die gemeinsame Zeit. "Evelien war immer eine Stütze des Teams. Charakterlich ist sie ein Vorbild. Sie hat immer alles für den Verein gegeben und war auch eine Bezugsperson für die Fans. Wir wünschen ihr weiterhin eine erfolgreiche Karriere", sagt Peter Josef Schmitz, Mitglied der Geschäftsleitung.